Wochenupdate

Hallo liebe Mitleser,

Weihnachten kommt ja meist schneller als man denkt und so habe ich gestern das erste genähte Geschenk gefertigt. Wie angekündigt gibt`s nur einen Teaser davon, denn es sollen Überraschungen sein.
Genaue Beschreibung und Bilder kommen dann nach den Feiertagen.
Weihnachtsteaser1
Wer meinen Blog verfolgt, ahnt vielleicht was es ist….Aber psssssssssssssst, nix verraten. 😉

Beim Häuschen richten sind wir auch schon weiter gekommen. Die Malerarbeiten sind im großen und ganzen fertig. Mein Mann hat heute fleißig Laminat verlegt. Dann kann ich schon mal langsam an die Grundreinigung gehen und vielleicht doch noch einiges schaffen, bevor es eisig kalt wird.

Dann noch einmal zum Probenähen. Bald gibt es das E-book für PauLi für alle. Noch ein bisschen müsst ihr euch gedulden. 🙂 Nach der Veröffentlichung gibt`s dann die Bilder und eine Überraschung für euch alle.
PauligruenTeaser
Also nochmal den Teaser, damit ihr wenigstens ein bisschen davon habt.

Jetzt sind Herbstferien bei uns und so werde ich nächste Woche zwar ein oder zweimal ins Haus fahren und dort was machen, aber auch noch ein oder zwei Geschenke vorbereiten. Mein Kopf ist so voller Ideen, in den Fingern kribbelts, alles fertig zu nähen, also werde ich nicht zu lange warten können und bald losnähen. Seit ihr auch schon am nähen, stricken oder basteln für Weihnachten?

Und wie immer am Wochenende geht`s zu WeeKeNDWoNDeRLaND. Schön, dass ich es auch diesmal dahin schaffe.

Bis bald! 🙂

Probenähen 1.1

Hallo meine lieben Mitleser,

das Probenähen für PauLi ging in die zweite Runde und heute endlich habe ich es geschafft ein großes und noch ein kleines zu zaubern.
Ein bisschen lasse ich euch spickeln:
PauligrossTeaserPauligrossTeaser1
PauligruenTeaser
Die ganzen fertigen Werke zeige ich euch, wenn das E-book öffentlich gemacht wird. Bis dahin müßt ihr euch noch gedulden. 🙂
Das E-book wird sicher sehr gut und auch für Nähanfänger leicht zu verstehen. Es macht Spaß damit zu arbeiten.

Schaut also bald wieder rein, damit ihr den Start nicht versäumt.
Und weil es wieder mal Freitag ist geht das noch zu WeeKeNDWoNDeRLaND

Mein Nähzimmer

Ich habe euch ja vor einiger Zeit erzählt, daß mir mein lieber Mann ein „Nähzimmer“ baut. Heute kann ich euch sagen, es ist fertig!!!!!!!!!!
Das tolle daran ist, mein sogenanntes „Nähzimmer“ kann ich dann mitnehmen ins Haus und ins große Nähzimmer. 🙂 Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und habe heute natürlich gleich getestet.
Also jetzt mal zum Ansehen:
Naehzimmer1
Das Foto ist nicht so gut geworden, aber ich glaube, man kann erkennen, wie es aussieht.
Naehzimmer2
Mit Maschine drauf 🙂 Hier sieht man, dass die Balken der Dachschräge nicht so gut wären. Deshalb hat mir der Erbauer auch Räder mit Bremsen dran gemacht. So kann ich den Tisch hinschieben wo ich will und er rollt auch nicht wieder weg. 😀
Etwas ganz besonderes wurde auch noch eingebaut. Darüber freue ich mich total und ist super praktisch…ach so….ihr wollt das auch sehen????
Na gut. Hier:
Naehzimmer3
Ist doch echt klasse, oder?

Nun wollte das Ganze ja auch getestet werden. Zum Glück hatte ich gestern schon was zugeschnitten. 😉
Also habe ich heute Nachmittag zwei neue Monsterchens erschaffen. Nachdem ich die erste Version ja umgeändert hatte, war ich schon gespannt auf das genähte Ergebnis.
Monsterchenpaar1
Ja es ist ein Sorgenfresserchen und ein Mädchen entstanden. Sorgenfresserchen hatte ich schon mal genäht, da habe ich nur die Beine und Arme der alten Vorlage etwas verbreitert. Beim Mädchen habe ich jetzt die Ohren extra gefertigt und angenäht. Natürlich bekam sie auch Haare. Ich liebe diese Flauschwolle. Glaube da sollte ich mir noch ein paar Knäuel in anderen Farben zulegen. Aber erst nach dem Umzug, sonst bekommen unsere Helfer die Krise. 😀 Ein Röckchen sollte auch dran. Da habe ich echt lange überlegt, wie ich das machen sollte und habe mich dann für diese Version entschieden. Einfach genäht mit Gummizug und dann jeweils seitlich mit 2, 3 Stichen befestigt, dass es nicht immer verrutscht. Die Länge habe ich extra so gewählt, irgendwie gefiel es mir so, denn durch das durchsichtige sieht man ja die Beinchen trotzdem.
Monsterchenpaar2
Das grüne ist für Lukas und das mit dem Röckchen für Leni. Die zwei ziehen samt Eltern in eine andere Stadt. Also gibt`s ein kleines Andenken an uns mit auf den Weg. Ich hoffe habe den Geschmack der beiden getroffen.
Monsterchenpaar3
Hier noch die Rückseite. Einmal flauschigen Fleece und einmal weißer Teddyplüsch aus dem alten Eisbärenkostüm.

Die nächste Zeit werde ich noch etwas nähen, denn Weihnachten kommt und umso mehr Stoff ich verarbeite, umso weniger muß in die Umzugskartons. Einige Ideen wollen noch verwirklicht werden. Jetzt geht es ja leichter, ich muß nicht immer gleich die NähMa verräumen und den Tisch frei machen. Kann sein, wenn es mit allem zu stressig wird, dass ich dann eine Zeit lang nur Wochenberichte hier veröffentliche. Von den geplanten Geschenken werde ich Teaser zeigen, damit auch ja nichts vorher verraten wird. Nach den Feiertagen zeige ich euch dann die ganzen Werke.
In diesem Sinne bis bald. 🙂

Gedanken zum Sonntag

Irgendwie kreisen unsere Gedanken momentan fast ausschließlich ums Häuschen. Was wird wie und wann gemacht? Was können wir schon bald einpacken? Es heißt ja: “ Vorfreude ist die schönste Freude“.

Zum Nähen kam ich die letzten Tage gar nicht. Aber trotzdem möchte ich euch noch einen Teaser meines Probenähens zeigen. PauLi macht Spaß und ich freue mich schon auf die nächste Runde. 🙂
Teaserrosa

Am Samstag habe ich den Schreibtischstuhl unseres Sohnes mit weißem Kunstleder neu bezogen. Wurde leider nicht ganz so, wie ich das wollte, aber besser als vorher allemal. 🙂 Foto habe ich natürlich vergessen zu machen. Heute war ich zeichnerisch tätig. Ich habe neue Monsterchenschnittmuster entworfen. Bald gibt es neue und etwas andere Monsterchens von mir.
Aber die erste Version wird natürlich auch immer mal wieder auftauchen.

Monsterchen
Monsterchen

Einiges möchte ich noch vor dem Endspurt nähen und gestalten. Hoffe es klappt alles so, wie ich es gerne hätte. Manche Projekte habe ich schon nach hinten geschoben, Neues kam natürlich wieder dazu, aber werde einfach alles Schritt für Schritt machen und so wie es die Zeit eben zuläßt.
Ihr dürft weiter gespannt sein, was so alles kommt und natürlich werden auch bald Fotos vom Renovieren und einrichten kommen.

Und weil ich das diese Woche gemacht habe schicke ich es noch zu WeeKeNDWoNDeRLaND .

Jetzt ist es fix

Nun ist alles besprochen, vermessen, ausgehandelt….und wir werden im Januar umziehen. Nie hätte ich gedacht, dass das nun so schnell klappt. Ich freue mich schon sehr auf das Leben in dem Häuschen.
Am liebsten würde ich schon anfangen zu packen, aber das ist doch noch etwas früh. Bald werden wir mit dem renovieren anfangen. Dann kommt ja auch noch Weihnachten, das letzte hier in dieser Wohnung. Wird sicher ziemlich leer dann schon sein, aber wir versuchen es doch so gemütlich wie möglich zu machen, damit Sohnemann ein schönes Christkindl hat. 🙂
Unser Kleiner freut sich auch sehr, so sehr, dass er sogar seinen Kindergeburtstag verschiebt, damit wir den Umzug in der Zeit schaffen. Er freut sich auch,dass er dann nicht mehr mit dem Schulbus fahren muß, sondern zur Schule laufen kann. Das heißt auch, wir können morgens ein bisschen länger schlafen. Ist auch ein Vorteil unseres Ortswechsels.

Bis wir richtig durchstarten, habe ich aber doch Zeit etwas zu nähen. Also es kommen sicher noch einige Näharbeiten, die ich zeigen mag. Bevor es dann ans Gardinen nähen geht. 🙂 Aber die werden wahrscheinlich dann im neuen Gäste/Nähzimmer gefertigt. Wird das toll werden, wenn ich auch mal was liegen lassen kann, wenn ich einfach zur Maschine sitzen kann, wann immer ich mag. Selbst wenn Fußball oder Formel1 kommt. 😀

So und nun weiter denken, grübeln, planen….macht das Spaß!

Probenähen 1.0

Ich darf ja Probenähen für „PauLi“ von eVa KaRTOFFeLTiGer. Ich freue mich sehr darüber und war ganz nervös. 😉
Heute nun habe ich zugeschnitten und genäht. Vieles ging mir leicht von der Hand, bei manchem habe ich mich so tollpatschig angestellt, dass ich schon fast an mir zu zweifeln begann. Aber ich habe es dann doch geschafft 2 verschiedene „PauLi`s“ zu nähen.
Es macht so großen Spaß, dass ich bei der nächsten Runde sicher nochmal 2 Stück fertige.
Damit ihr ein bisschen was davon habt, zeige ich euch mal ein, zwei Teaser. Die fertigen Teile und mehr seht ihr dann, wenn das E-book öffentlich gemacht wird. Also seid gespannt und lasst euch überraschen.
Teaser1Teaser2
Mehr gibt es diesmal nicht. 😀

Dies und das

So das hat ja super geklappt, mit dem Vorhaben mindestens jeden 2. Tag hier zu schreiben. 😀 Kreativ war ich dieses Wochenende auch nicht. Das stand ganz im Sinne der Familieninsel.

Am Samstag haben wir uns ein Häuschen angesehen. Ach ein Traum, genau unsers…klein, aber fein….und ein super Nähzimmer hätte ich da auch. Es gab aber bis heute Früh noch 2 Sachen zum abklären. Eine davon konnte schon bei einem Telefonat gelöst werden und nun müssen wir am Mittwoch nur noch was ausmessen. Wenn das dann passt, werden wir wohl im Januar umziehen. Hoffnung!
Also drückt uns die Daumen, daß alles klappt!!!!!
Danach sind wir mit Junior ins Kino zu dem Film „Alles steht Kopf“. Deshalb auch oben der Begriff „Familieninsel“. Ein schöner, sehenswerter Streifen.
Da wir unserem Sohn die letzten Wochen „Die unendliche Geschichte“ vorgelesen haben, und ihm versprochen haben, wenn wir damit fertig sind, sehen wir uns die Filme dazu an, mußten wir das dann am Sonntag auch machen. Zwar ein bisschen blöd gelaufen, dass Kino und das Filmerlebnis zu Hause zusammenfielen, aber war jetzt nun mal so. Also mit Knabbereien und Getränke und alles was dazugehört. Natürlich auch schnuckeln mit Mama und Papa.
Irgendwie hatte ich den ersten Teil anders in Erinnerung….kommt wohl daher, dass ich damals noch viel, viel jünger war. 😀 Trotzdem gut und auch Jason gefiel er, auch wenn er natürlich die Unterschiede zum Buch bemerkte. Vom 2. Teil, den ich nie wirklich gesehen habe, waren wir, glaube ich, alle drei etwas enttäuscht. Aber nichts desto trotz, war es ein schönes gemütliches Familienwochenende.

Nun gehe ich noch etwas für mein allererstes Probenähen vorbereiten, damit ich morgen richtig damit anfangen kann. Ich freue mich so sehr, dass ich da mitmachen darf. Bald zeige ich euch Teaser von dieser Arbeit Ihr dürft gespannt sein. 🙂

Mütze und Schal

Gestern endlich fand ich Zeit für unseren Sohnemann eine Mütze und einen Schlauchschal zu nähen.
Ich habe mir das Schnittmuster „Chris-Beanie“ von Rockerbuben ausgesucht.
Allerdings muß ich sagen hatte ich große Probleme beim ausschneiden und zusammen kleben vom Schnitt. Aber mit Geduld hat`s dann doch geklappt. Ich würde jedem empfehlen erst nur die Zacken auszuschneiden und erst die Teile anlegen, dann sieht man gut wie es gehört. Ich habe den Fehler gemacht, einfach drauflos zu schneiden. 🙂
Zuschneiden und nähen war dann kein Problem mehr und ich muß sagen es ging schneller, als ich dachte. Beim E-book ist auch der Schnitt für die Halssocke dabei, aber dafür war mir unser Sohn dann doch schon zu groß. Deswegen habe ich ihm einfach aus dem Haupt- und Futterstoff der Mütze einen Schlauchschal dazu genäht. So ein Schal ist ja ruckzuck fertig.
Den Stoff hat sich Jason selbst ausgesucht. Er war ganz stolz, daß er aus dem Stoffschrank selber auswählen durfte. Er wollte den Raketenstoff und dazu die 2 Sternenstoffe. Der blaue ist von Stoffe.de, die anderen beiden habe ich vor 2 Jahren auf dem Stoffmarkt gekauft.

MützeJasonMützeJason1
Natürlich wurde es gleich heute ausgeführt.
Und da ich ja vorhabe meinen Stoffvorrat zu verkleinern, damit Platz für Neues ist, gab`s auch gleich noch eine Kombi für unser ehemaliges Nachbarkind. Wir Ex-Nachbarn treffen uns nächste Woche hoffentlich auf einen Kaffeeplausch und da ist das ein schönes Mitbringsel. So mußte nochmal mein Sohn als Fotomodell herhalten.
MützeYanikMützeYanik1
Hierfür entschied ich mich für den Autostoff und den mit den Strassenschildern, ebenfalls vom Stoffmarkt und der blaue Sternenstoff ist der gleiche, wie bei der anderen Mütze.

Jetzt konnte ich schon einiges von meine „Näh-to do- Liste“ streichen. Neues kommt aber immer dazu. Vielleicht schaffe ich am Wochenende noch etwas umzusetzen und nächste Woche ist schon ein neues Projekt geplant, auf das ich mich schon sehr freue.