Jahresende

Hallo liebe Mitleser,

Heute möchte ich euch meine Näh to do Liste für 2015 zeigen.
Ich habe sie irgendwann im Spätsommer mit Evernote erstellt. Nachdem ich in einem Blog von dieser App gelesen habe, wollte ich sie ausprobieren. Immerhin war sie auf meinem Smartphone schon vorinstalliert. Und ich muss sagen, bin sehr zufrieden damit, da man sie auch am PC nutzen kann. Ich nutze noch die Freeware, aber vielleicht mache ich noch ein Upgrade, um mehr nutzen zu können. Mal sehen. …Vielleicht hat jemand von euch Erfahrung mit Evernote und kann mir sagen ob sich das Upgrade lohnt?

* Babysachen fertig machen ♡
* Jason Kosmetiktasche ♡
* Mütze für Oma fertig machen ♡
* Henkeltasche für die Arbeit♡
* Dose für Stifte ♡
* Schweinchen aus dem Simply Heft
* Adventskalender Säckchen nähen????/Jason wollte doch einen gekauften!
* Arbeitshose umnähen ♡
* Loop Schal für mich ♡
* Eichhörnchen fertig nähen ♡ 
* ....... für Oma ♡
* Jahresbuch vorbereiten (aus HandmadeKultur)???
* Babykleidchen
* Mütze und Schlauchschal für Jason ♡
* Probenähen Stifterolle PauLi ♡
* Monsterchen fertigen/umändern ♡
* Gardinen nähen
* ....... für Weihnachten nähen ♡
* Minionsorgenfresserchen für Jason ♡
* Flaschenhülle für Nachbarn ♡
* Herzen für Nachbarn ♡

Die Sachen mit Herzchen dahinter sind fertig gestellt worden.
Wie ihr seht, habe ich nicht alles geschafft. Durch den Umzug musste ich manches hinten anstellen, aber das kommt jetzt auf die 2016 Liste und da werde ich es hoffentlich ja schaffen. 2 Dinge sind nur gepunktelt, weil damit noch jemand überrascht werden soll. Die Schweinchen möchte ich unbedingt probieren, das Jahresbuch werde ich wohl erst für 2017 vorbereiten und die Babykleidchen kommen ganz sicher. Mit den Gardinen und Vorhängen wird es bald losgehen. Damit startet das Nähjahr 2016.
Allgemein hilft mir diese Liste doch sehr mein Ideenwirrwarr im Kopf ein bisschen zu ordnen und mich nicht zu sehr zu verzetteln. Auch wenn immer wieder was dazu kommt, etwas geändert wird.

Nun wünsche ich euch allen noch einen guten Rutsch und einen schönen Start ins neue Jahr. Wir lesen uns dann nächstes Jahr wieder. …☺

Adventskalender

Hallo liebe Mitleser,

Ich habe in der Adventszeit bei einigen Adventskalendern mitgemacht. Leider bei fast allen ohne Erfolg, sprich Gewinn für mich. ☺
Ausser bei Testfrosch . Da hab ich beim 4. Türchen teilgenommen. Ich hatte mich zwar gefreut, dass ich mitmachen darf, obwohl ich keinen Facebook Account habe, hatte dann aber gar nicht mehr daran gedacht. Bis ich die Email im Briefkasten sah. Oh wie hab ich mich gefreut. Ein Überraschungspaket!!!
Da es kurz vor Heiligabend hier ankam, beschloss ich es erst dann zu öffnen. …Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. …neugierig war ich aber schon sehr.
Letztendlich sorgte das Paket für den Lacher des Abends, aber dazu später. …
Ganz oben fand ich Schokolade, leider gibt es davon kein Bild, weil meine Speicherkarte meinte, sie müsste gleich nach dem Foto, kaputt gehen. Schoki geht ja immer, also gleich die erste Freude. Der Rest war einzeln in Weihnachtsservietten eingepackt. Jedes Stück gespannt ausgewickelt…raus kam: Ein Parfüm, vieles für die Haare (Haarschmuck kann man ja nie genug haben,lustige Brettchen, mit Sprüchen von Fußballern (die gefallen uns allen sehr), Freundschaftsbänder, die ich wahrscheinlich zweckentfremde, eine Olivenseife und ein Flaschenöffner.
Hier mal die Bilder dazu.
DSC_0023
Auf der Olivenseife steht, dass sie gut für die Haare ist. Das werde ich wohl mal ausprobieren.
DSC_0014
Hier ist alles auf einen Blick, nur der „Lacher“ ist noch verdeckt. 🙂
DSC_0016DSC_0019DSC_0017DSC_0020DSC_0028

Und zu guter Letzt zum Lacher. Ich zeige euch mal das Foto davon, dann brauche ich nicht so viel erklären. 😀
DSC_0022

Zum Glück ließ sich unser Sohnemann gleich ablenken und fragte nicht genauer nach.

Ich habe mich sehr gefreut und sage nochmal danke, Andrea.
Von dem ein oder anderem werde ich noch einen Erfahrungsbericht schreiben. …aber keine Angst, vom letzten wohl eher nicht, das bleibt in unseren vier Wänden. 😂

Und auch das geht zu Montagsfreuden/Weihnachstfreuden da ich mich ja soooo darüber gefreut habe.

Gewonnen hat. …

Hallo liebe Mitleser,

Heute gibt es die Gewinner meines PauLi Gewinnspiels.
Ich habe alle auf Zettelchen geschrieben und mein Sohn durfte dann Glückselfe spielen.
DSC_0055
Nun die Gewinner:
Als erstes gezogen wurde:
DSC_0059
Vicky
DSC_0060

und dann:
DSC_0062

Enrico
DSC_0066

Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn und viel Spaß beim nähen. Ihr bekommt noch eine Email von mir.

Es hat Spaß gemacht und vielleicht gibt es ja wieder mal eine Verlosung.

Nachbarschaft

Hallo liebe Mitleser,

Wie oft hört man Leute über die Nachbarschaft jammern? Wir hatten hier wirklich Glück, alles sehr nette, hilfsbereite Menschen, um uns zu haben. Deshalb überlegten wir, wie wir uns von ihnen verabschieden könnten.
Bei der Creativ in Stuttgart fand ich etwas stärkeren Filz. Daraus schnitt ich zuerst Herzen aus. Auf eine Seite kam ein schöner Zierknopf drauf, dann 2 Herzen zusammen genäht, ein Band habe ich gleich mit eingenäht. Nun kann man es auch als Deko aufhängen.
Die Idee mit den Herzen bekam ich von HIER.
Danach versuchte ich noch Freihand eine Ummantelung für Weinflaschen zuzuschneiden. So weit, so gut. Allerdings wollte ich einen Boden dran nähen, was nicht so geklappt hat. So wurden es einfach Beutel für Flaschen und die Herzen habe ich am Hals dran gehängt. Durch den 3- fach Zickzack sieht das eigentlich ganz gut aus.
Nun zu den Bildern:
Flaschenherzen1
Flaschenherzen2
Mit diesen Geschenken werden wir dann von unseren direkten Nachbarn Abschied nehmen.
Wie findet ihr diese Idee?

Und weil die Montagsfreuden ja gerade bis 4.1. durchgehend sind geht das auch gleich dahin Montagsfreuden/Weihnachstfreuden
und zu WeeKeNDWoNDeRLaND darf das auch noch :).

Bald kommt das Christkind

Hallo liebe Mitleser,

Nun ist es soweit, das Weihnachtsfest ist morgen. Rechtzeitig wurde das Minionsorgenfresserchen fertig. Puh, das war gar nicht so einfach. Ist ja oft so, die Idee im Kopf ist da, aber man muss es auch umsetzen können. Es ist nicht ganz so geworden wie gewollt, aber dazu später mehr.
Es fing damit an, ein Schnittmuster zu finden. Da ich ja nicht wirklich zeichnen kann, erschien mir das die bessere Lösung. Irgendwann wurde ich auch fündig, aber es waren 2. Für keines konnte ich mich entscheiden, also beide ausgedruckt. Dann aus 2 eines gemacht. Jetzt hatte ich das mal so, wie ich wollte. Aber es war zu klein, da die Schnitte für Nadelkissen waren. Also am Drucker vergrößert und nochmal ausgeschnitten. Beim zuschneiden nahm alles Form an. Bei der Anleitung stand viel von Hand zu nähen, aber wer braucht schon eine Anleitung? Mit Hand nähe ich nur, wenn es gar nicht anders geht. Was soll ich sagen? Einiges musste ich dann auch wirklich in Handarbeit machen. Erst machte ich die Augenpartie, irgendwie sieht es aber recht traurig aus und es gelang mir nicht, dies zu ändern.
Minion1
Danach kam der Reißverschluss. ..Mund und Sorgenfresser zugleich. Dank dem Wondertape klappte das wieder sehr gut.
Minion2
Aber die Hände und Füße gingen dann nicht mehr mit der Maschine, also Nadel und Faden und mit Hand zusammen nähen und ein bisschen Füllwatte rein. Jetzt Arme und Beine zusammen genäht. Aber die Teile waren dann so klein, dass ich sie doch wieder ohne Maschine zusammen fügen musste. Egal, was macht man nicht alles für die Kinderchen?
Danach habe ich die Hose am Körper angebracht und das Zeichen aufgeklebt. Bin gespannt, wie lange das hält. Jetzt mussten nur noch alle Teile zusammen genäht werden. Mit den Clips ging das super gut, mit Stecknadeln wäre ich da wohl gescheitert. Fast fertig….
Nach dem ausstopfen und Wendeöffnung schließen, habe ich das schwarze Band angeklebt und mit ein paar Handstichen fixiert. Die Träger habe ich mit kleinen schwarzen Knöpfen befestigt. Fertig!!!
Minion3
Wie am Anfang gesagt (ähh geschrieben) ,bin ich nicht ganz zufrieden.Jetzt kann ich nur hoffen, dass Kind sich trotzdem freut. Wir sind eben nicht perfekt! Wie die Mädels von fuchsgestreift ja hier festgestellt haben und hätte ich Instagram würde ich den Hashtag setzen.
Minion4
Mein Mann aber findet ihn süß und so hab ich Hoffnung, dass auch Sohnemann das so sieht. 🙂
Nun allen Lesern ein schönes Fest, ohne Stress und mit viel Liebe.

Und somit hab ich auch mal was, das ich zu Montagsfreuden/Weihnachstfreuden schicken kann. 🙂

PauLi Gewinnspiel

Hallo liebe Mitleser,

Heute darf ich euch nun das fertige komplette PauLi zeigen. Und ein Gewinnspiel gibt es am Ende des Beitrages auch noch.
Ich habe mich total gefreut, dass ich für Kartoffeltiger probenähen durfte. Es hat auch sehr viel Spaß gemacht. Was PauLi ist? Eine einfache und praktische Stifterolle. Eignet sich auch für Pinsel, Stricknadeln, Häkelnadeln, usw..
Das Ebook ist so toll und ausführlich beschrieben, mit vielen Bildern und super Tipps, dass es auch für Anfänger gut zu verstehen ist. So macht es Lust und Laune nach einem Schnittmuster zu nähen.
Jetzt mal erst die Bilderflut:
Teaser2Teaser1
So hat es angefangen. Beim blauen habe ich anstatt Vlies, Putzlappen vom Discounter genommen. Funktioniert auch, aber ist etwas sperrig beim nähen und läßt sich ein bisschen schwerer einrollen.
Probe4Probenähen1Probe3
Einmal mit Band verschlossen und einmal mit Gummiband und Knopf.
In der zweiten Runde habe ich dann folgende 2 Stück nochmal gemacht:
PauligrossPauligross1
Das ist das große für 24 Stifte (oder ähnlichem)aus Eulenstoff und das Futter ist Faschingsstoff. Hier habe Kam Snap als Verschluss gewählt. Ich persönlich finde das kleine für 12 Stifte handlicher und süßer, aber das ist Geschmacksache und wer mehr verstauen will, sollte sich einfach mal am großen probieren.
Pauligruen
Und hier nochmal ein kleines. Irgendwie hat mir der Verschluss mit Gummi und Knopf so gut gefallen, dass ich ihn hier wieder angewandt habe.

Lust bekommen, auch so eines zu nähen?
Zu erhalten ist das Ebook seit heute für kleines Geld im Shop von Frau Kartoffeltiger.
Aber taraaaaaaa ,ich darf hier und heute 2 Stück verlosen. Es ist auch nicht schwer mitzumachen. Einfach hier unter diesen Beitrag ein Kommentar hinterlassen und du bist im Lostopf. Schön wäre wenn ihr mir schreibt, ob und für wen oder was ihr PauLi nähen möchtet.
Vielleicht habt ihr ja auch Lust dieses Gewinnspiel zu teilen, damit auch eure Freunde die Möglichkeit haben mitzumachen.
Das Gewinnspiel endet am 27.12. 2015 23:59 Uhr. Die Gewinner werden per EMail verständigt, also gebt bitte eine Adresse an. Danke! Ihr könnt mir die Adresse auch per E-Mail an
dieser_weg@yahoo.de senden.
Ich wünsche euch viel Glück!!!

Venus und Mars

Hallo liebe Mitleser,

der heutige Beitrag soll nicht so ernst genommen werden, sondern eher zum Schmunzeln anregen.
Nachdem ich jetzt ein weiteres Mal eine sogenannte Jungesellenwohnung putzen durfte, möchte ich euch ein bisschen an meinen Gedanken teilhaben lassen.
Ich weiß es gibt genug Männer, die sauberer sind als jede Frau und ich bin ganz sicher nicht die perfekte Hausfrau, aber mir sind da ein paar Dinge aufgefallen.
spinne
Fangen wir mal mit den beliebten Spinnennetzen an. Nicht alles was man so an der Decke und den Wänden sieht, sind Netze…..es gibt da auch die Verwandten der Wollmäuse (die sind euch sicher schon mal am Boden oder unter dem Bett begegnet) die Staubfäden. Also wenn ihr die weg macht zerstört ihr kein Zuhause. Ich habe ja ein Abkommen mit den Spinnen. Wenn sie schnell genug sind und meinem Staubsauger nicht in die Quere kommen dürfen sie leben. Ihre Netze mache ich aber weg…können ja neue bauen. Erst wenn sie sich an den Mietkosten beteiligen lasse ich sie unbehelligt. Bis jetzt wollte aber keines der Tierchen auch nur einen Cent beisteuern. 😀
Dass ihr wisst, dass man Fensterglas ab und an putzen muss ist super, aber ihr dürft auch gerne den Rahmen und die Fensterbank mitreinigen.
fensterputzen
Auch Türen kann man abwischen, vorallem um die Griffe. Wir Menschen haben nun mal die blöde Angewohnheit die Türen nicht nur an der dafür vorgesehenen Stelle anzufassen.
kehrwoche
Ja, ich weiß ihr lauft über die Treppe, nicht über das Geländer. Aber dennoch…das Holz, Metall oder aus was auch immer, wird nicht einfach so schwarz und klebrig. …das ist schlicht und einfach: Dreck….also weg damit. Ihr werdet staunen, was für eine schöne helle Farbe das auf einmal hat.
kuecheputzen
Und klar, die Küche ist zum kochen da….leider muss auch sie geputzt werden. Auch hier gilt, das Schwarze an und um die Griffe ist keine natürliche Verdunkelung. Auch wenn man(n) die Spritzer um den Herd beinahe als Kunst ansehen könnte, es ist und bleibt hauptsächlich Fett. 🙂
klo
Zu guter Letzt kommen wir ins WC. Nicht nur nach dem Klogang, auch bei der Reinigung kann man die Klobürste verwenden. Ganz nach dem Motto: Das benützen der Klobürste ist kostenlos, aber selten umsonst.

Wer sich jetzt ein bisschen wieder erkannt hat….ran an die Lumpen.
In dem Sinne, nichts für ungut liebe Männer. …was wären wir denn ohne euch? Wer würde denn sonst die Glühbirnen für uns wechseln????
gluehbirne

Einblicke

Hallo liebe Mitleser,
Heute gebe ich euch einen Einblick ins zukünftige Nähzimmer.
NaehzimmerHaus1 NaehzimmerHaus2
NaehzimmerHaus3 NaehzimmerHaus4
Kann es mir schon gut vorstellen….praktisch und doch gemütlich soll es werden, ist es doch auch unser Gästezimmer. 🙂
Lange habe ich überlegt, euch auch andere Räume zu zeigen, aber ich denke es bleibt mal bei diesem einen. Eventuell seht ihr ja dann noch etwas mehr, wenn ich die fertigen Gardinen zeige.
So langsam rückt der Tag immer näher und Weihnachten ist ja auch bald. Dazu zeige ich euch meinen vorläufig letzten Teaser.
Teaser
Schon gespannt, was das sein könnte???? Auflösung gibt es leider erst nach unserem Umzug.

Jetzt kommen wieder Werke, die ihr ganz zu sehen bekommt. Hoffe, alles gelingt mir, wie geplant. Mit den ersten Gardinen und Vorhängen werde ich auch schon bald anfangen.

Und weil wieder mal ein Wochenende ist, geht das auch an WeeKeNDWoNDeRLaND .

Alexa

Hallo liebe Mitleser,

heute möchte ich euch von „Alexa“ und unseren Erlebnissen mit ihr erzählen.

Unter anderem bekam Jason eine Hörspiel-CD von Oma, bei ihrem letzten Besuch, geschenkt. Er hat ja einige Hörspiele, aber noch nie kam er und fragte nach weiteren Folgen. So war ich sehr erstaunt, als er zu mir kam und mir zeigte, dass auf der Rückseite des Covers noch 2 Titel erwähnt sind und er sich diese vom Christkind wünschen würde. Das zeigt mir, dass „my name is Alexa“ wirklich schön sein muss.
Bevor ich von der Suche nach weiteren Abenteuern von und mit Alexa erzähle, erstmal ein paar Worte zur ersten CD:
„my name is Alexa und wer bist du? Abenteuerliche Reise nach England“ heißt sie genau. Die Idee und die Originalgeschichte kommt von Isabella Nestler.
Alexa1

Rezension:
„Herr Brieflich, wie kann ich mich nur bei Ihnen bedanken? Wären sie nicht so tollkühn auf ihrem Besen im Holunderbusch gelandet und hätten Sie dann nicht aus Verlegenheit den Brief, der eigentlich für Alex bestimmt war, aus ihrer Posttasche in meine Hand gezaubert, dann wäre ich wohl nie und nimmer nach England gekommen und ich hätte nie und nimmer so schnell die königlich klingende Sprache Englisch gelernt ´Hello, my name is Alexa and you – wer bist du?`
Wenn ich die Augen ganz fest schließe, dann kann ich immer noch das Donnergrollen hören, das uns gezwungen hat, Not zu landen und in einer Hütte Unterschlupf zu suchen.
I like bananas, I like apples too – I like grapes and I like you war wohl eines der coolsten Lieder, das ich je in meinem noch jungen Hexenleben gehört habe.
Meine Abenteuer sind keine gewöhnlichen Abenteuer. Sie ermöglichen es Kindern auf spielerische Art und Weise in die englische Sprache einzutauchen. In die auf Deutsch erzählten Geschichten fließen in kleinen, altersgerechten Häppchen englische Dialoge ein. Und die eingeflochtenen Lieder sind Ohrwürmer, die Klein und Groß begeistert mitsingen. Lauschen und dabei das Englische kinderleicht aufschnappen und aufsaugen ist in diesen Hörbüchern eins und unausweichlich. Eine schönere Art, Sprachen zu erlernen gibt es nicht.
Das sagt auch Cleopatra und die muss es wissen, ist sie doch die klügste, schönste und einfühlsamste Katze dies- und jenseits unseres Hexenerdkreises und so ganz nebenbei meine beste Freundin.“
Von der Homepage von Hexe Alexa kopiert.

So nun wisst ihr um was es in der Geschichte geht. Finde sie ehrlich sehr gut und kindgerecht gemacht.

Nun weiter…Natürlich wollte ich meinem Sohn seinen Wunsch erfüllen, finde ich persönlich es doch sehr gut, wenn Kinder das Englische hören und so den Klang der Sprache mitbekommen. Also machte ich mich im Internet auf die Suche. Zuerst habe ich da mal erfahren, dass es auch die Bücher davon gibt. Weiter gesucht….und habe auch die anderen 2 Teiel „Buckingham Palace“ und „Auf der Suche nach Brummbo“ gefunden. Leider stand überall, dass sie nicht mehr erhältlich sind. Fast wollte ich schon aufgeben, aber dann habe ich nach der Autorin gesucht und kam auf ihre Homepage . Diese durchstöbert und immer mehr die Neugier entdeckt, was Alexa wohl sonst noch erleben würde. Da habe ich mich kurzentschlossen dazu entschieden, die Autorin per Mail einfach anzuschreiben, wo ich denn die 2 CDs kaufen könnte. Wirklich schnell kam Antwort, dass ich sie direkt über sie haben kann. Ach, wie habe ich mich gefreut! Ein wirklich netter Mailaustausch entstand und nun sind sie hier bei mir und warten darauf, am Weihnachtsabend Jason zu beglücken.
Alexa2

Der Weg von Tirol zu uns war für Alexa sicher aufregend oder mit den Worten der Autorin:
Da hat sich Alexa auf ihrem Besen ganz schön gegen all die West – und Nordwinde durchkämpfen müssen. Und Schneestürme hat sie sicher auch noch getroffen und wie ich sie kenne, musste sie dann irgendwo schnell anhalten, um einen Schneemann zu bauen. Kommt Ihnen nicht vor, dass ihre Nase und Wangen ein wenig röter sind als sonst? Und ihre Augen ein Spürchen mehr Glanz haben als normal? Das wäre ja so typisch für sie.
Ich fand diese Zeilen so schön geschrieben.
Alexa3
Alexa4

Also, wenn ihr noch etwas auf Weihnachten, zum Geburtstag oder einfach so. für eure Kinder braucht, ist das ein kleiner Geheimtipp von mir. Unterhaltsam, lehrreich und etwas spezielles, weil es nicht jeder hat und kennt. Ich denke, wenn auch ihr die Autorin anschreibt, wird sie gerne Alexa auf die Reise zu euch schicken. 🙂

Ich möchte mich bei Frau Nestler bedanken, für den netten Kontakt, für das unkomplizierte senden und für die Idee die Geschichten von Alexa niederzuschreiben.:)

Nun gibt es viel Freude. ….ich freue mich, dass ich ein schönes Geschenk habe, Oma freut sich sicher, dass ihr Mitbringsel so gut ankam, Jason freut sich zu Weihnachten sicher und vielleicht freut sich auch Frau Nestler ein bisschen über diesen Beitrag und ich hoffe ganz ganz stark, dass sich auch Alexa freut hier bei uns zu sein. 😀

Creativ in Stuttgart

Hallo liebe Mitleser,

ich bin euch ja eigentlich noch den Bericht über die Creativ Messe in Stuttgart schuldig.
Wir hatten diesen Besuch schon längst geplant. Da sah ich auf einer Blogseite ein Gewinnspiel. Zu gewinnen waren 2 Eintrittskarten für eben diese Messe. Kurz entschlossen habe ich mich daran beteiligt und habe sogar gewonnen! Wie habe ich mich gefreut!!!!! Danke liebe Anna von Zwergstuecke für diese Freude.

Bei der Hinfahrt erreichte mich ein Anruf meiner liabsten Freundin, dass sie leider nicht kommen kann. Das fanden wir zwar schade, da wir uns total auf das Treffen mit ihr gefreut hatten, aber wenn es nicht geht, geht es nicht. Die Gesundheit geht vor. (Schick ihr noch eine dicke Umärmelung!)
Da wir etwas früh dran waren, gab es noch Frühstück in einem der Cafes. Ich war etwas erstaunt, dass da an ein und dem selben Tag noch mehr angeboten wurde. Spielemesse, Foodmesse usw..
Leider sind wir dann bei der „falschen“ Tür in Halle 1 gegangen. Landeten bei den Spielen. Da war es natürlich schwer unseren Sohnemann loszureißen und zur Kreativabteilung zu kommen. Nach dem ersten Durchmarsch ging es dann mal zum Mittagessen und danach eine Stunde zu den Spielen, damit wir dann in Ruhe nochmal durch die Kreativstände laufen konnten. Zwischendurch gingen die Männer immer mal wieder zu Carrera Bahnen. Glaube, das hat ihnen am meisten Spass gemacht. 😀
Töchterchen begleitete mich, beim Stoffe stöbern. Natürlich habe ich auch ein bisschen was gefunden. Toll fand ich die Auswahl an verschieden starkem Filz. Genau das brauchte ich für meine nächsten Projekte. Auch bei Patchworld wurde ich fündig. Die wollte ich unbedingt besuchen, da ich online schon oft dort gestöbert habe.
Insgesamt muss ich aber sagen, ging es mir wie Kartoffeltiger . Ich habe mir etwas mehr erwartet. Vorallem dachte ich, dass auch einiges dabei sein würde was meine Männer begeistern könnte, aber das war leider gar nicht so. Die Workshops fand ich nicht wirklich interessant. Für Fortgeschrittene Näherinnen entdeckte ich eigentlich nichts.
Trotz allem war es ein schöner Tag und sollten wir nächstes Jahr wieder hinfahren und wieder ein Bloggertreffen stattfinden, werde ich mich wohl dort anmelden. Hätte schon gerne einige der Bloggerinnen „real“ gesehen, sozusagen in live, nicht nur übers Internet und unsere gegenseitigen Kommentare. Man wird sehen, was kommt. 🙂

Fotos habe ich nicht viele gemacht. Ist aber auch bei so vielen Leuten nicht wirklich sinnvoll. Also gibt es nur diese von eigentlich der Spielemesse:
Messe1 Messe2 Messe3

Gut, dass ich nach Monaten auf die Idee kam, dass ich Beiträge auch in mehreren Anläufen schreiben kann. War ich ja wieder mal ein Schnellmerker. So kann ich freie Minuten nutzen und erst veröffentlichen wenn er ganz fertig ist. Manchmal braucht man echt so einen Gedankenanstoss. Habe nämlich die letzte Zeit bei einigen gelesen, dass sie das wohl so machen. Gute Idee!

Also in dem Sinne…bis bald!