Leben 1.0

Hallo liebe Mitleser,

seit Tagen möchte ich euch schon den Raffvorhang fürs Kinderzimmer zeigen. Aber das Leben 1.0 ist momentan etwas arbeitsintensiv und so bleibt für wenig Zeit. Aber das sollte sich jetzt doch wieder ändern, sodass ich wieder regelmäßiger schreiben kann. Aber zurück zum Vorhang. Im Kinderzimmer hing schon so eine Konstruktion, weiß nicht ob selbst gemacht oder gekauft, aber mir hat die Idee sehr gut gefallen. Nur der Stoff war nicht mehr so schön und zu lichtdurchlässig. Also habe ich einen Verdunkelungsstoff bei buttinette bestellt und einfach alles ausgemessen und nachgenäht. Das Kind hat sich für einen blauen Stoff entschieden. Die passenden Bänder zum einfädeln der Fäden gab es auch bei Buttinette, was ich super praktisch fand. Ich hatte etwas Angst, ob ich es schaffe, die Bänder auch schön gerade anzubringen. Da fiel mir mein Wondertape ein. Einfach abgemessen, mit Schneiderkreide und Lineal eine Linie gezogen und auf die Linie habe ich dann das Band geklebt, danach einfach links und rechts angenäht. Ging super einfach und schnell. Ich liebe das Wondertape 🙂
Nun mal die Bilder dazu:
Raffvorhang1Raffvorhang
Ganz oben gibt es jetzt noch eine Sonne und einen Mond in Gold. Sind eigentlich Raffhalter, von Oma gespendet, aber uns gefielen sie einfach so als Zierde. Leider ist mir das erst nach den Fotos eingefallen.
Auch die Scheibengardinen sind von Buttinette.
Aus dem gleichen Stoff, nur in dunklem rot, habe ich Vorhänge für`s Schlafzimmer genäht. Davon habe ich aber keine Fotos gemacht, da es nur ganz einfache und schlichte Vorhänge sind. Ich muss ehrlich sagen, der Stoff hält was er verspricht und verdunkelt die Räume sehr gut. Auch die Gardinen sind die selben, wie im Kinderzimmer, weil uns diese für die Schlafräume am besten gefielen. Da das fixieren des Raffbandes so gut geklappt hat, habe ich auch das Gardinenband bei den Vorhängen so fixiert und dann wie üblich angenäht. Ich muss ganz ehrlich sagen, so schnell war ich früher nie und funktioniert einfach super. Nun habe ich aber natürlich viel vom Tape verbraucht, aber das wird beim nächsten Mal sofort wieder mitbestellt. Es ist so klasse und vielseitig anwendbar schwärm.

Heute dann war ein besonderer Tag. Meine liabste Freundin hatte sich mit Mann zum Besuch angemeldet und ich war schon seit gestern ganz hibbelig vor Vorfreude. Wie ihr ja wißt, liebe ich diese Besuche. Also habe ich noch voll Freude heute vormittags Blätterteiggebäck vorbereitet und angefangen für Mittag zu kochen, als ich zufällig auf mein Handy sah und bemerkte, dass meine Tochter angerufen hatte. Wie immer hatte ich Schussel vergessen auf laut zu stellen. Also habe ich gleich zurück gerufen und welche Freude!!!!!!!!!!! Tochter mit Freund und Sohn waren in der Nähe und wollten auf einen spontanen Kurzbesuch vorbei kommen. Wie schön ist es denn, wenn man so überraschenden, lieben Besuch bekommt und das Haus voller Leben ist!!!!!
Ich habe die Stunden mit meinen Lieben wirklich genossen. Solche Tage dürfen ruhig öfter sein.

So, da jetzt auch hier im neuen Heim das meiste geschafft ist und der ganz normale Wahnsinn wieder wie gewohnt herrscht, werdet ihr wieder mehr von mir lesen. Ich freue mich darauf und auch auf jedes Kommentar von euch. 🙂

Und ab damit zum Tigerchen und ihrem WeeKeNDWoNDeRLaND

Weihnachtsgeschenke 2015

Hallo liebe Mitleser,

Heute zeige ich euch endlich die restlichen selbstgemachten Geschenke, denn nun sind alle verteilt.
Dieses Mal war eine Monsterchen Serie im Vordergrund. Da ich sie so liebe und gerne nähe, wollte ich persönliche Monsterchen für einige Familienmitglieder machen.
Als erstes kam das von der Freundin meines großen Sohnes dran. Ihr hat das Monsterchen von hier so gut gefallen, also habe ich ihr auch ein Mädchen mit Spitzenröckchen genäht.
Sandra2Sandra1

Es folgte das Schulkind Monsterchen für meine Tochter. Da sie gerade die Abendschule besucht und das so toll macht, fand ich das eine gute Idee. Ein paar Ministifte kamen in den Schulranzen und dazu gab es noch Blöckchen und eine kleine Vesperdose. Gehört ja alles zur vorne aufgenähten Schultüte. ☺ Meine Tochter hat sich auch sehr gefreut und sogar der Schultüteninhalt gefiel. 😃
Gloria1Gloria2

Dann kam mein Sohn an die Reihe. Da er Gitarren mag, bekam er ein Rockermonsterchen. Die Seiten der Gitarre habe ich mit einem transparenten Garn gemacht und ich finde es ist mir doch sehr gelungen. Zu gerne hätte ich gesehen, wie er es auspackt, aber leider verhinderte ein Unfall dies.
Benni1Benni2

Für den Freund meiner Tochter, dem Traumschwiegersohn, machte ich eines mit Mikrofon, für einen Beatboxer fand ich das passend. Das Kabel ist ein sehr dünnes Lederband.
Sami1

Last but not least, kam noch mein Enkelsohn. Da ich ihm noch Geld dazu geben wollte, entschied ich mich für die Version mit der Latzhose. Für ein Sorgenfresserchen war er mir schon zu groß und so kann man die Tasche von der Hose als Geheimversteck nutzen.
Phillip1Phillip2

Das waren die Weihnachtsmonsterchen und zu meiner Freude, kamen sie bei den Beschenkten gut an.☺

Nun noch die Geschenke für meine Mama. Weil ihr meine Waschzeugtasche von …hier… so gefiel, bekam auch sie eine. Ihrem Wunsch nach etwas kleiner als meine. Auf einer Seite habe ich zum ersten Mal einen Diamant Stern genäht. Ist noch nicht perfekt geworden, aber Mutti verzeiht mir das hoffentlich.
Mama1Mama2Mama3

Ausserdem bekam sie noch ein PauLi für ihre Häkelnadeln. Gefüllt mit Nadeln in verschiedenen Größen, Maschenhalter und Stopfnadeln. Ich weiß, sie hat von dem sicher schon genug, aber leer wollte ich es auch nicht geben. Auch sie kann beides gut nutzen. Eigentlich wollte ich es euch gefüllt zeigen, aber leider gab ja meine Speicherkarte an Heilig Abend den Geist auf und alle Fotos sind weg.
Probe3

Mein Nähherz geht auf, da alles gut geklappt hat. Nun kann ich mir Gedanken machen, was es an Weihnachten 2016 geben könnte. 😉

Und jetzt noch schnell zu Montagsfreuden von Anna.

Umzug ist geschafft

Hallo liebe Mitleser,

Jetzt sind wir seit einer Woche im Haus und endlich finde ich Zeit, einen Beitrag zu verfassen. Noch ist viel zu tun, zu ordnen, Kisten ausräumen und alles irgendwo zu verstauen. ..
Aber so langsam wird es immer wohnlicher. Die letzte Woche mussten wir ja noch die alte Wohnung renovieren und putzen, aber am Freitag war Übergabe und nun können wir uns ganz auf hier konzentrieren. Deshalb haben wir uns auch entschieden, heute eine kleine Auszeit zu nehmen und waren schwimmen. Schön war es und gut hat es uns getan. Nun haben wir Kraft den Rest hier noch schön zu machen.
Nähtechnisch kommen jetzt erst mal die Vorhänge an die Reihe. Das wird einige Zeit beanspruchen. Dann wird es erst wieder andere Projekte geben. Zumindest habe ich heute schon mal die Nähsachen und Stoffe eingeräumt. Das wird zwar sicher noch mal umgeräumt und anders sortiert, aber es beruhigt, zu wissen wo was ist. 😁
Also bis bald und ich hoffe mit Bildern von Vorhängen.

Gedanken

Jetzt wird es ernst, die Spannung steigt und leichte Nervosität macht sich breit. Wird das Wetter wenigstens nicht ganz so schlecht sein? Wird alles so klappen, wie wir uns das vorstellen? Aber dennoch überwiegt die Freude auf das neue Heim.
Die ersten Gardinen und Vorhangstoffe sind schon bestellt.
Da ich auch beruflich diese Woche ziemlich eingespannt bin, für den Umzug noch einiges zu tun ist, unser Kleiner/ Grosser am Donnerstag seinen 8. Geburtstag hat und es sein kann, dass ich 2-3 Tage kein Internet habe, wird das wohl der letzte Beitrag für einige Tage sein.
Ich hoffe, spätestens Mitte/ Ende nächster Woche, kann ich wieder ein Update geben.
Also nicht wundern, wenn es hier die nächste Zeit etwas stiller wird. ….
Bis hoffentlich bald!