Duft fürs Haus

Hallo liebe Mitleser,

heute möchte ich euch einmal von meiner Erfahrung mit Airwick Pure erzählen.
Wir verwenden ab und an in bestimmten Räumen einen Duftspray. Sie wurden aber immer sparsam eingesetzt, weil es mich vorallem so stört, dass man dann diesen nassen Film auf den Fliesen sieht. Auch wegen der Haustiere sind wir da etwas vorsichtig. Dann sah ich die Werbung von Airwick Pure. Wie immer war ich schon sehr misstrauisch. Ein Duftspray, der ohne diesen Tröpfchenregen ist?????
Dennoch wollte ich es dann ausprobieren und habe kurzerhand die Düfte Frühlingsfrische und Kirschblütenzauber gekauft. Und ich bin wirklich positiv überrrascht worden. Kein feuchter Nebel und ein, für uns, angenehmer Duft. Ich habe bub im Internet gesehen, dass es den Spray auch als Belebende Orange gibt, aber leider nicht bei unserem Geschäft. Da werde ich mich aber auch noch umsehen, denn eigentlich mögen wir so Zitrusgerüche.
Erst dachte ich, dass man nicht lange damit auskommt, aber da man wirklich nur einmal kurz sprayen muss, um das Dufterlebnis zu haben, reicht es sehr lange aus.
Dies ist ein Produkt, das ich sicher nachkaufen werde und empfehlen kann.
Kennt ihr das Airwick Pure auch und was sind eure Erfahrungen damit?
AirWickFMRef_Pure_Front copy

Das war jetzt einmal ein ganz anderer Beitrag, aber ich wollte ja schon von Anfang an, auch immer wieder über solche oder ähnliche Erfahrungen schreiben. Ob positiv oder negativ. 😉

So ein Tag

Hallo liebe Mitleser,

Eigentlich wollte ich euch heute ein Mousepad zeigen. Ja, eben nur eigentlich. Denn dazu sollte ein Bild mit Transferfolie auf das Material gebügelt werden. Nach etlichen Versuchen, mußte ich einsehen, dass es nicht geht. Keine Ahnung, woran es liegt, aber diese Folie scheint nicht dafür geeignet zu sein, auf SnapPap gebügelt zu werden. Jetzt wird eine passende Folie bestellt und dann klappt das hoffentlich doch noch und ich kann euch dann nächste Woche das Ergebnis zeigen.
Junior freut sich dennoch, denn so habe ich das für ihn bestimmte Bild kurzerhand auf ein T-Shirt gebügelt und das gefällt ihm super. So war wenigstens nicht alles umsonst.

Trotzdem kann ich euch heute noch etwas zeigen. Denn die Post war schnell und das Päckchen an meine Nichte war gestern schon bei ihr. Sie hat die Sackebüx und das Haarband von HIER gleich der Kleinen anprobiert und Fotos gemacht. Mit ihrer Erlaubnis darf ich euch diese Bilder auch zeigen.
Emilie1

Emilie

Ich habe mich total gefreut, dass ich so schnell Fotos davon bekam. 🙂 Sieht hübsch aus, findet ihr nicht auch?

Sackebüx

Hallo liebe Mitleser,

Da ich noch einiges vom Schäfchenstoff übrig hatte, gibt es diesmal etwas für das Töchterchen meiner Nichte. Nach langem hin und her, habe ich mich für die Sackebüx von Mettersim entschieden. Zuerst war ich beim Zuschneiden etwas mißtrauisch, wie das aussehen wird. Aber nachdem die Seiten- und Schrittnähte geschlossen waren, nahm es Form an. Zum ersten Mal habe ich das Overlookfüßchen benützt und bin sehr zufrieden damit. So wird der Overlookstich nochmal schöner.
Die Beinlänge ist laut Muster dreiviertel. Ich habe aber die Länge der nächsten Größe zugeschnitten, damit es ja passt. So sollte es eine normal lange Hose sein. Es ist ja nicht so leicht, wenn man die Kinder nicht da hat um etwas nachzumessen, aber so müßte sie passen.
DSC_0267
DSC_0266
Die Bündchen und die Einfassungen habe ich mit orangem Bündchenstoff gemacht. Finde das frischt das Ganze etwas auf. 🙂
Leider gibt es keine Tragebilder, da die Kleine zu weit weg wohnt. Ich hoffe es passt ihr und ihre Mama ist so lieb und schickt mir ein Foto.

Da noch Stoff übrig war wollte ich noch eine Kleinigkeit dazu machen. Darum ist noch ein Haarband von Kreativlaborberlin entstanden. Seht selbst.
DSC_0273
DSC_0270
Also das ging wirklich schnell und da es die Anleitung für viele Größen gibt, werde ich da noch ein paar davon machen. So ein Haarband ist doch total niedlich, oder?
Jetzt noch Bilder vom Set:
DSC_0275
DSC_0277

Heute alles verschickt und jetzt bin ich gespannt wie es meiner Nichte und der Kleinen gefällt. 🙂

Blogvorstellung Teil 1

Hallo liebe Mitleser,

Ich habe mir jetzt vorgenommen, euch jede Woche einen meiner Lieblingsblogs vorzustellen.
Den Anfang macht eine ganz liebe Bloggerin, die mir sehr ans Herz gewachsen ist.
Wer meinen Blog verfolgt, ahnt es vielleicht schon……Ja es ist
EvA von KaRTOFFeLTiGeR .

Ihr werdet lachen, aber aufgefallen ist mir EvA durch ihre so ehrliche Art zu schreiben. Auch mal Fehler zuzugeben, auch mal dazu stehen, dass etwas nicht so toll geklappt hat. Und ich kann sagen, auch bei näherem Kontakt bleibt dieses Gefühl, hier eine ehrliche, liebe Person „kennengelernt“ zu haben.
Beim Tigerchen geht es natürlich viel um das Nähen, sie hat tolle Freebooks und Tutorials
auf ihrem Blog. Sehr gefreut habe ich mich damals, als ich für sie das PauLi probenähen durfte. Ihr erinnert euch??
Probe3
Ausser über das Nähen, kann man da auch Bastelarbeiten
Kochrezepte

und ab und an auch einfach nur Geschichten ums wahre Leben lesen.

Jeden Freitag veröffentlicht sie auf Youtube ein Video und ich freue mich jedes Mal darauf.

Wie ihr seht bin ich ganz und gar vernarrt in das Tigerchen . 😀
Stöbert doch mal bei ihr rum und seht selbst.

Ausserdem hat sie seit kurzer Zeit einen eigenen Shop . Auch da lohnt es sich reinzusehen.

Nächsten Mittwoch gibt es dann die nächste Vorstellung. Ihr dürft gespannt sein. 🙂

Verlinkt mit: Mittwochs mag ich

Sonntagsspaziergang

Hallo liebe Mitleser,

heute nur ein paar Bilder von unserem Sonntagsspaziergang:
DSC_0237
Unsere Katze traut sich immer offener ins Freie. 🙂

DSC_0244
Sohn durfte mit dem Fahrrad voraus düsen.

DSC_0247
Frühling!!!!!!!!!!!

DSC_0250
DSC_0259
Maja genoss es sichtlich auch. 🙂

DSC_0264

Ich glaube in Zukunft nehme ich die Kamera öfter mit. 🙂

Verlinkt mit: Montagsfreuden

Nähmaschinennadeln

Hallo liebe Mitlesen,

Kennt ihr das auch? Selbst wenn man sich bemüht, kann es sein, dass man unsicher wird, welche Nadel in der Maschine ist, oder ob noch alle im richtigen „Fach“ eingeräumt sind. Ich hatte immer schon Probleme, die Zeichen lesen zu können und mittlerweile geht es so gut wie gar nicht mehr. Nun habe ich letztens auf einem Blog eine Liste gefunden, allerdings in englisch und für mich zu wenig Info. Also hab ich in den Weiten des www gesucht und bin auf das gestoßen.
SCHMETZ-13204-Chart-Farbmarkierungen_D-pdf

Und auch eine Liste welche Nadel für welchen Stoff geeignet ist, habe ich gefunden. Diese hilft vielleicht gerade Nähanfängern.

Universalnadeln:
• Chiffon, Georgette, Organdy – Stärke 60, 70
• Batist, Kunstseide – Stärke 70
• Blusen, Halbleinen, Hemden, Kleider, Miederstoffe, Popeline – Stärke 70, 80
• Anzüge, Inlett, Leinen – Stärke 80, 90
• Tischwäsche – Stärke 90, 100
• Mantelstoffe – Stärke 90, 100, 110
Jeansnadeln:
• Plastikfolie, Wachstuch – Stärke 90
• Bettwäsche, Kunstleder, Segeltuch – Stärke 90, 100
• Cord, Denim, Köper – Stärke 90, 100, 110
• Arbeitskleidung – Stärke 100, 110
Microtexnadeln:
• Microfasergewebe – Stärke 60, 70, 80, 90
• Seide – Stärke 70
Strecht- oder Jerseynadeln:
• Feinjersey, Single Jersey – Stärke 75
• Jersey, Seidenjersey – Stäke 75, 90
• Dorlastan, Lycra – Stärke 90
Ledernadeln:
• Kunstleder, Leder – Stärke 80, 90
• dickes Leder, hartes Kunstleder – Stärke 100, 110

Ich habe mir das jetzt ausgedruckt und hoffe, so in Zukunft leichter die richtige Nadel zu finden. Neben meiner Maschine liegt ein Zettelchen, wo ich immer notiere, welche Nadel gerade verwendet wird. (Danke mein Schatz für die Idee)
Wie macht ihr das? Hilft euch diese Liste vielleicht?
Ich für mich, habe entschieden, dass ich keine Billignadeln mehr kaufen werde, da bei diesen oft die Farbmarkierungen nicht vorhanden sind.