Mal was anderes

Hallo liebe Mitleser,

Heute möchte ich euch ein paar Teaser zeigen. Was daraus wird, werde ich euch hoffentlich bald zeigen können.
Ich habe mal etwas anderes ausprobiert.
Hier bei dem Stoff habe ich nur einige farbige Akzente mit den Textilfarben gesetzt. Das klappte sehr gut und nun hoffe ich, dass es beim fertigen Werk ein schöner Blickfang ist.

Textilfarbenspiel DSC_0006
Dann bei den nächsten Stücken einfach ein paar Schriftzüge mit den Farben gemacht…ging auch gut und bin gespannt, wie es dann wirkt.

Schriftzug

Schriftzuege
Und zuletzt noch ein bisschen versucht mit der Maschine zu zeichnen. Da hat nicht alles so geklappt. Irgendwie ist das bei meiner Maschine nicht ganz so einfach. Ausserdem kann ich schon mit Stift nicht gut zeichnen. Aber dennoch lasse ich es so , ganz nach dem Motto „perfekt genug „. Danach wurden wieder ein paar Farbtupfer gesetzt. Auch wenn nicht alles so geworden ist, wie ich es mir im Kopf vorgestellt habe, gefällt es mir mittlerweile doch ganz gut.

PrincessKatze

Also warten wir mal ab und sehen, wie die fertigen Stücke dann aussehen.

Habt ihr auch schon mit der Maschine gemalt? Ich finde es eigentlich sehr interessant und werde es sicher öfter ausprobieren. Vielleicht klappt es dann mit mehr Übung auch besser.
Am Freitag werde ich euch dann ein paar Teaser vom Probenähen für „Sola“ zeigen. Jetzt dauert es nicht mehr lange bis ihr das fertige Ebook erstehen könnt.
In diesem Sinne. …

Bis bald!

Ursula

Glücksmomente 4

Hallo liebe Mitleser,

Ich habe mir ja vorgenommen euch jeden Montag meine 5 Glücksmomente der letzten Woche zu zeigen. Wenn ihr wissen wollt, warum, wieso, weshalb und was ist das eigentlich?, dürft ihr gerne HIER nochmal nachlesen. Auch diese Woche war es nicht ganz so einfach, aber es finden sich doch immer wieder kleine Glücksmomente.

Glücksmomente

Dann starte ich auch heute wieder einfach mit meinen  5 Glücksmomenten dieser Woche:

  • Das ist diesmal einfach der Augenblick, wo ich meinen Schatz nach der OP sah und alles gut gelaufen ist.
  • Samstag früh, als ich dann meinen Mann aus dem KH nach Hause holen konnte. Schön, dass er wieder da ist.
  • Ein so ein Moment war auch, dass das Töchterchen zu uns kam um auf ihren kleinen Bruder aufzupassen. So konnte ich mit ins KH und dort warten, bis die OP vorbei war.
  • Dann endlich wieder mal an die Nähmaschine. Einiges vorbereitet, aber noch nichts fertig. Trotzdem schön, wenn man einen Fortschritt sieht. Bald kann ich euch dann das Endergebnis zeigen.
  • Bundesjugendspiele…ich kannte das ja gar nicht und letztes Jahr konnte ich nicht zusehen. Also bin ich diesmal als Zuschauerin hin und es macht wirklich Freude zu sehen, wie die Kinder voll Eifer dabei sind.

Das waren meine Momente des Glücks. Hattet ihr auch wieder schöne Augenblicke diese Woche?

Durch die viele Zeit im KH und das ganze Drumherum war es nun etwas still auf meinem Blog. Das sollte sich aber nun wieder etwas ändern. Ich hoffe die nächste Zeit habe ich wieder etwas mehr Ruhe und kann öfter Zeit für meine Hobbys finden.

In diesem Sinne…..

Bis bald!

Ursula

 

Glücksmomente 3

Hallo liebe Mitleser,

Ich habe mir ja vorgenommen euch jeden Montag meine 5 Glücksmomente der letzten Woche zu zeigen. Wenn ihr wissen wollt, warum, wieso, weshalb und was ist das eigentlich?, dürft ihr gerne HIER nochmal nachlesen.

Glücksmomente

Dann starte ich wieder einfach mit meinen  5 Glücksmomenten dieser Woche:

  • Die erste „Sola“ ist fertig und nachdem ich erst wegen dem Stoff gezweifelt habe, bin ich dann doch sehr glücklich damit. Vorallem ging das Nähen super gut und auch wenn das Probenähen noch nicht fertig ist, weiß ich schon jetzt, dass es ein Super Schnitt wird.
  • Eigentlich war es dieses Mal gar nicht so einfach mit den Glücksmomenten, da das Leben zur Zeit wieder etwas verrückt spielt. Deshalb war es für mich schon ein Glücksmoment, dass mein Mann schneller als erst gedacht einen MRT Termin bekam. Somit war klar was los ist und wie behandelt werden muss. 
  • Dann mußten wir am Freitag Nachmittag in die BG Klinik zur Untersuchung. Da war in all dem Trubel und stundenlanger Warterei mein dritter Glücksmoment. Denn unser Sohnemann war so was von brav und ruhig, dass es wirklich eine Freude war. Klar ist er schon 8 Jahre alt, aber über 4 Stunden in einer Klinik zu warten und zu warten, fällt sogar den Erwachsenen schwer und so hat er uns den Nachmittag wirklich erleichtert.
  • Jetzt aber wieder weg von den Krankheiten….heute konnte unser Sohn die erste eigene Erdbeere naschen. Weil es bis jetzt so wenig Sonne gab, hat es ein bisschen gedauert, aber nun scheinen die Erdbeeren endlich reif werden zu wollen.
  • Und dann war da noch der kleine Einkaufsbummel nur mit Mann. 2 Stunden in Ruhe durch die Geschäfte….war auch mal ganz schön, so zu zweit und ganz entspannt.

So das waren meine 5 Glücksmomente der letzten Woche. Wie gesagt, diesmal war es etwas schwerer, aber wie man sieht, gibt es bei allem auch doch kleine Momente, die schön sind. Und keine Sorge, mein Mann wird wieder gesund werden und nächste Woche ist hoffentlich die OP und das Schlimmste schon hinter uns. Ich werde euch sicher am Montag was dazu berichten.

Aber es wird die nächste Zeit, so wie letzte Woche eventuell ein bisschen ruhiger, weil ich einfach nicht die Zeit und Ruhe zum Schreiben habe.

Bis bald!!!!

Ursula

Probenähen „Sola“

Hallo liebe Mitleser,

Ja ich darf wieder Probenähen und freue mich total. Wieder ist es ein Stück für mich…ein Shirt namens „Sola“. Und tataaaaaa es ist von KaRToFFeLTiGeR. EvA hat mich nämlich in ihr Stammteam aufgenommen und so darf ich immer wieder bei ihrem Probenähen mitmachen. Ich habe mich sehr gefreut und sage EvA danke für ihr Vertrauen. Aber nun zurück zum Shirt.

Probetiger

Hat Tigerchen da nicht ein tolles Bild für uns gemacht? Das musste ich einfach zeigen. Und natürlich seht ihr hier ihre erste „Sola“ und ihr dürft euch auf ein tolles Ebook im Kartoffeltigerstyle freuen. Aber dazu erzähle ich euch dann bei der Veröffentlichung mehr.

Heute zeige ich euch mein erstes Probewerk.

Sola vorneDa keines meiner Reststücke groß genug war, habe ich vorne schwarzen Jersey und hinten einen blauen Jersey mit Verkehrszeichen verwendet. Eigentlich ein Kinderstoff.

Sola hintenAber wie hat Mary Kling , eine weitere Probenäherin gemeint? „schließlich steckt ja in jedem von uns ein Kind“. Weil ich es dann lustig fand, nähte ich an die Knopfleiste vorne einfach die Knöpfe in den Farben rot, gelb und grün an. So sieht es wie bei einer Ampel aus.

Sola1Sola2

Wie gefällt euch meine erste „Sola“?

So jetzt heißt es neuen Stoff besorgen und dann in der 2. Phase noch ein oder zwei dieser tollen Shirts nähen. Ich freue mich schon darauf.

Damit verabschiede ich mich heute, denn mehr über den Schnitt und das Drumherum gibt es ein anderes Mal.

Bis bald!!!!

Ursula

 

Glücksmomente 2

Hallo liebe Mitleser,

Ich habe mir ja vorgenommen euch jeden Montag meine 5 Glücksmomente der letzten Woche zu zeigen. Wenn ihr wissen wollt, warum, wieso, weshalb und was ist das eigentlich?, dürft ihr gerne HIER nochmal nachlesen.

Glücksmomente

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann starte ich jetzt einfach mit meinen  5 Glücksmomenten dieser Woche:

  • Ein ganzer Tag im Garten….am Dienstag konnte ich einmal das schöne Wetter ausnutzen und wieder Ordnung in den Garten zu bringen.
  • Radieschen aus dem Hochbeet…endlich war es soweit und wir konnten die ersten eigenen Radieschen aus dem Hochbeet ernten. Schmecken eben um einiges besser, als gekaufte.
  • Probenähen für „Sola“ hat begonnen. Es macht mir so Freude für KaRToFFeLTiGeR Probezunähen, dass ich mich so freue, wenn es los geht. Zugeschnitten ist schon und ich hoffe ich schaffe es morgen anzufangen zu nähen. Danke EvA für dein Vertrauen.
  • Dann habe ich euch diese Woche meinen Bären „Bella Brumm“ gezeigt und die vielen lieben Kommentare hier und auf Google+ haben mich total gefreut.
  • Mein Mann kam von der Arbeit nach Hause und hat mir eine Packung Amicelli mitgebracht. Mmmmhhhhh lecker. Ich liebe Schokolade! Ist doch schön einfach überrascht zu werden.

 

So das waren sie wieder, meine 5 Glücksmomente der letzten Woche. Und wie lief eure Woche so? Hattet ihr auch wieder Glücksmomente ? Ihr dürft sie mir gern mit einem Kommentar mitteilen.

Damit verabschiede ich mich für heute….vielleicht kann ich euch morgen ja schon einen kleinen Einblick zu meiner ersten „Sola“ zeigen.

Bis bald!

Ursula

 

 

Darf ich vorstellen? „Bella Brumm“

Hallo liebe Mitleser,

heute möchte ich euch meinen neuen Bären „Bella Brumm“ vorstellen. Ich habe ja das tolle Buch von Kullaloo gewonnen. Das könnt ihr HIER nachlesen, wenn ihr möchtet.
Da ich alle Kuscheltiere darin toll finde, habe ich mir gedacht ich mache einfach der Reihe nach jedes davon. Immer mal so dazwischen, wie ich Zeit und Material habe. Das erste ist eben der Bär „Bella Brumm“.
Bella BrummDie Anleitung ist sehr gut geschrieben und es klappte eigentlich auch alles gut und schnell. Aber das Gesichtchen ist etwas schief geworden. Ich weiß aber nicht warum, weil ich mich eigentlich schon an die Markierungen gehalten habe. Trotzdem finde ich ihn süß und mein Sohn hat den Kuscheltest gemacht und meinte, der Bär hätte den bestanden.
Für den Körper hatte ich noch von einer kleinen Fleecedecke genug übrig, das Gesicht wurde wieder aus dem Fundus meiner Mama genäht und für die Ohren und das Halstuch hatte ich noch Stoff von der „Creativ“ in Stuttgart über. In die Seitennaht habe ich noch das Etikett von „Kullaloo“ eingearbeitet. Davon sind 3 Stück beim Buch dabei. Toll, oder?
Wollt ihr noch mehr Bilder sehen? Hier sind sie:von hinten

Hier mal von hinten….ja er kann knien!

lümmelngroßund beim „lümmeln“

Fensterraus aus dem FensterUnd weil es ihm so Spaß gemacht hat, wollte er noch aus dem Fenster sehen.

Wie gefällt euch meine Version von „Bella Brumm“? Habt ihr diesen Bären auch schon genäht?

Auch wenn er nicht fehlerfrei ist, bin ich zufrieden und er ist #perfektgenug . Nun darf er in meinem Vorratskorb ein Schläfchen halten, bis ihn ein Kind bekommen möchte und mit ihm spielt und kuschelt.

Als nächstes kommt ein Schäfchen. Material ist da, aber erst kommt jetzt noch ein Probenähen dran. Die Anleitung für das Schäfchen finde ich noch etwas schwierig, aber vielleicht macht es ja „klick“, wenn alles zugeschnitten ist. Allerdings möchte ich noch einige Geschenke vorbereiten. Da warte ich noch auf meine Etiketten. Sobald diese da sind, werde ich damit anfangen und die Kuscheltiere müssen noch warten.

Damit sagen Brumm und ich für heute Tschüss und bis morgen!!!winkenIch freue mich über jedes Kommentar von euch! Bis bald,

Ursula

Verlinkt mit: Freutag und WeeKeNDWoNDeRLaND

 

Auflösung Gewinnspiel „Juna“

Hallo liebe Mitleser,

heute nun darf ich euch zeigen, wer die Gewinnerin des E-books zu „Juna“ ist. Ich habe es ganz einfach gemacht, auf Zettelchen und selbst gezogen…..

Hier die Bilder und die Auflösung:

TeilnehmerErstmal alle Teilnehmer auf Zettelchen geschrieben. Waren ja nicht viele.

SchüsselDann die Zettel falten und ab in ein Schüsselchen.

mischenMischen……..

ZiehenZiehen…..

SpannungDie Spannung steigt……es wird geöffnet.

GewinnerUnd die Gewinnerin ist CeLu . Herzlichen Glückwunsch!!!!!!!! Ich denke sie und ihre Töchter werden viel Freude mit „Juna“ haben.

Für alle die nicht gewonnen haben und/ oder jetzt Lust auf „Juna“ bekommen haben, das Ebook ist bei KaRToFFeLTiGeR- der Shop erhältlich.

 

Das war es dann auch schon für heute und ich wünsche euch allen einen schönen, sonnigen Tag.

Bis bald!!

Ursula

 

Glücksmomente 1

Hallo liebe Mitleser,

Jede Woche lese ich bei KaRToFFeLTiGeR ihr ganz persönlichen Glücksmomente. Das gefällt mir so gut, dass ich mich kurzerhand dazu entschieden habe, mitten im Jahr das auch zu machen. Die Idee dazu kam ursprünglich von Frühstück bei Emma.

Emma möchte jede Woche fünf ihrer Glücksmomente – egal ob klein oder groß – mit uns teilen und sich so für sich und uns ein Jahres-Glücksmomente-Tagebuch erschaffen!Sie hat auch geschrieben, dass sich jeder gerne bei der Aktion beteiligen kann – und deshalb werde ich das jetzt auch wöchentlich immer montags machen! Mein Glücksmomente-Wochenrückblick geht dann immer von Montag bis Sonntag! Ich habe deshalb den Montag gewählt, weil das sonst der Tag ist, an dem ich nicht so zum Bloggen komme. Ich finde es einfach schön, wenn man mal bewußt an die kleinen Glücksmomente der Woche denkt.

Glücksmomente

Dann starte ich jetzt einfach mit meinen  5 Glücksmomenten dieser Woche:

  • „Juna“ wurde veröffentlicht und das hat mich mit EvA von KaRToFFeLTiGeR gefreut. Auch als Probenäherin freut das, vor allem wenn es erfolgreich ist. 
  • Dann habe ich diese Woche mit meiner besten und liabsten Freundin gemailt. Das ist jedesmal ein Glücksmoment, wenn eine Mail von ihr in meinem Briefkasten ist.
  • Diese Woche habe ich endlich ein Plugin gefunden, mit dem ich die Schrift, Farbe usw. besser verändern kann. Das Ergebnis seht ihr ja nun immer in den Beiträgen. 
  • Am Samstag haben mein Sohn und ich zusammen Waffeln gemacht. Er hat sich das gewünscht. Ist es nicht schön mit dem Nachwuchs gemeinsam zu kochen?
  • Und jetzt zu dem Punkt, den ich gestern schon angekündigt habe. Ich habe das E-Book zum „Käferlein“ bei Sonja von „The Crafting Café“ gewonnen!!!!!!!! Da habe ich mich soooooo darüber gefreut. Wenn ihr das „Käferlein“ auch nähen möchtet, das E-Book gibt es ab heute in ihrem Dawanda Shop zum Einführungspreis.

So das waren sie meine 5 Glücksmomente der letzten Woche. Und wie lief bei Euch so die Woche? Habt ihr auch solch kleine Glücksmomente gehabt? Ihr dürft sie mir gern mit einem Kommentar mitteilen.

Damit verabschiede ich mich für heute….morgen gibt es die Auflösung vom Gewinnspiel!!!!!!!!

Bis bald!

Ursula

Verlinkt mit: Montagsfreuden

 

 

Mein Bullet Journal-Die Entwicklung

Hallo liebe Mitleser,

vielleicht erinnert ihr euch….vor einiger Zeit habe ich euch mein Bullet Journal gezeigt. Da habe ich euch ja versprochen, zu zeigen, wie es weiter ging und ob ich endlich die ideale Lösung für mich gefunden habe. Vorab….ja ich denke, ich habe sie gefunden. Ich mache es immer noch, was bei mir viel heißt. Denn wenn mir etwas doch nicht so zusagt, lasse ich es bald. So wie Evernote. Das hatte ich ja ausprobiert und ist ja nicht schlecht, aber für mich ist es nicht so toll. Während der Umbau- und Umzugsphase ok, aber für jeden Tag nichts für mich.

So aber jetzt zu meinem Bullet Journal. Manches habe ich verändert und das ist auch der Vorteil, weil ich jedes Monat oder auch dazwischen alles so ändern kann, wie ich gerne hätte. Den Aufbau, also Indexseiten usw. könnt ihr in diesem Beitrag sehen. Ich zeige euch heute die aktuelle Monatsansicht.

 

Monatsansicht
Monatsansicht

Hier nun der Monat. Am Anfang hatte ich keine Wochentage, aber das war mir zu unpraktisch. Deshalb schreibe ich die nun dazu. Ab nächsten Monat werde ich aber diese Ansicht über 2 Seiten gehen lassen, denn bei vielen Terminen ist so zu wenig Platz.

Näh-ToDo Liste
Näh-ToDo Liste

Listen, die ich jedes Monat aktualisiert dabei haben will, habe ich mir in Excel angelegt. Die werden dann bearbeitet, ausgedruckt und eingeklebt.

Haushaltsliste
Haushaltsliste
Menü
Menü
Linkpartys
Linkpartys

So auch diese Listen. Die Haushaltsliste finde ich zu meiner Unterstützung sehr hilfreich. So sieht man, was man geschafft hat. Durch die Menüliste planen wir immer was wir die Woche über kochen. Das ist praktisch und man spart auch beim Einkauf. Dann habe ich noch eine Liste für Linkpartys angelegt, da ich da oft den Überblick verliere und vergesse meinen Beitrag zu verlinken.

Tagebuch
Tagebuch

Meine täglichen Notizen nenne ich Tagebuch. Da schreibe ich immer wieder rein, was mir gerade so einfällt, was ich an diesem Tag noch unbedingt machen will usw. 

Fazit: Ich mag mein Bullet Journal. Natürlich ist es jedes Mal ein bisschen Arbeit, das nächste Monat vorzubereiten. Aber mir macht es Spass. Durch die vorbereiteten Listen ist es aber doch recht schnell geschafft und ich habe einen Kalender, alle wichtigen Listen und ein Notizbuch in einem. Alles was ich brauche habe ich schnell zur Hand. Schnell gesagt: „Praktisch und meins“ 

Welchen Kalender benutzt ihr um eure Termine, Blogs und das Leben zu organisieren?

Jetzt wünsche ich euch noch einen schönen Restsonntag. Morgen gibt es einen neuen Beitrag und da werde ich euch auch erzählen, was ich vorhin für eine schöne Mail bekommen habe. Ach, wie habe ich mich gefreut.

Bis morgen!

Ursula

Verlinkt mit: WeeKeND WoNDeRLaND

Jeansutensilio mit Anleitung

 Hallo liebe Mitleser,

heute möchte ich euch ein weiteres kleines Utensilio zeigen. Ich habe euch ja schon Hier eines gezeigt, das ich aus einer Jeans von meinem Sohn gemacht habe. Heute nun war das zweite Hosenbein dran. Dieses Mal habe ich aber jeden Schritt fotografiert und möchte euch so zeigen, wie einfach und schnell das geht. Nun habe meine Wonderclips eine neue Heimat und sind immer griffbereit.

Anleitung:

DSC_0024Zuerst legst du dir die Jeans (in meinem Fall eine Kinderjeans), Stecknadeln, Schneidunterlage, Lineal oder Massband, Schere oder Rollschneider zurecht.

DSC_0028Dann misst du von unten die entsprechende Höhe ab und zeichnest es ab. Bei mir 20 cm. 15 cm hätten aber wohl auch gereicht. Kommt eben darauf an, wie hoch dein Utensilio sein soll.

DSC_0029Nachdem du das Stück abgeschnitten hast, steckst du die obere offene Kante zusammen. Rechts auf Rechts. Dann absteppen und eventuell mit einem Zick-Zack Stich versäubern.

DSC_0031So sollte es dann aussehen.

DSC_0032Dann diese genähte Naht flach drücken, so dass wie hier eine Ecke entsteht. DSC_0034Von der Ecke ab messen, wie breit der Boden werden soll. Ich habe mich für 4 cm entschieden.

DSC_0036DSC_0037Und das dann angezeichnet. Du kannst es natürlich auch stecken, aber mir fällt es so leichter. Das machst du auf der anderen Seite genauso. Bitte achte darauf, dass die Naht auf beiden Seiten gleich liegt, ansonsten wird das Utensilio schief. Und dann auf dieser Linie abnähen.

DSC_0039Dann die Ecken etwa Füsschenbreit von der Naht weg abschneiden. Nun kannst du auch das noch mit ZickZackstich versäubern.

DSC_0042Auf rechts drehen und die Ecken gut ausdrücken, den oberen Rand umstülpen und eigentlich ist es dann schon fertig.

DSC_0046Ich habe es aber noch mit einem Bändchen verziert.

DSC_0049Und schon haben meine Wonderclips eine neue Heimat. Noch haben sie viel Platz, aber wer weiß, vielleicht bekommen sie ja mal Nachwuchs.

Das geht wirklich sehr schnell und man hat in ein paar Minuten eine kleine Aufbewahrungsmöglichkeit. Gleichzeitig kann man so sehr gut alte Jeans wiederverwerten.

Was macht ihr so aus den alten Jeans? Bei mir wird noch einiges folgen, da ich doch ein paar dieser Hosen noch im Schrank liegen habe.

Vielleicht habt ihr ja auch Lust, bei dem ungemütlichen Regenwetter so etwas Kleines zu zaubern.

Jetzt darf das auch zu WeeKeNDWoNDeRLaND

und euch wünsche ich ein schönes Wochenende! Vielleicht lesen wir uns morgen wieder?

Bis dahin…..

Ursula