Monsterchen zur Geburt

Hallo liebe Mitleser,

auch wenn ich heute sehr nachdenklich bin wegen dem Wahlergebnis, möchte ich meinen fast freien Vormittag nutzen Euch ein neues kleines Monsterchen vorzustellen.

„Unsere“ liebe EvA von KaRToFFeLTiGeR hat uns so schön an ihrer Schwangerschaft teilhaben lassen, hat immer wieder gezeigt, was sie alles für den Kleinen genäht hat. Durch das Probenähen und dem dadurch entstandenen Kontakt, hab ich EvA einfach lieb gewonnen und so war es für mich eine Herzensangelegenheit, etwas zur Geburt zu schenken.

Irgendwie wollte ich den Schnullertiger auf dieser Welt begrüßen. Lange habe ich überlegt…was soll ich nur nähen? Näht EvA doch selbst ….da das Monsterchen meins ist, so ganz und gar, gab es wohl nur diese eine Entscheidung. Und da ist es, das neueste.

Als mir meine Mama im Urlaub diese Stoffe geschenkt hat, war mir sofort klar, das ist er. Ich fand, dass es von den Farben her zum Dschungelzimmer im Hause Kartoffeltiger passt.

Den Stoff für die Rückseite hat dann mein Sohn ausgesucht. Er fand die Flugzeuge und das blau schön.

Die Augen habe ich diesmal wieder aufgenäht. Oft nehme ich da ja Knöpfe, aber bei sooo ganz kleinen Babys habe ich immer Angst, dass sich doch mal einer löst. Das Herz habe ich diesmal mit der Maschine appliziert, das macht mit der neuen Maschine einfach Spass. Außerdem gab es nicht nur das  „InaMaka“ Label, sondern auch ein „Mit Liebe genäht“. Denn sehr viele Kinder spielen gerne mit den Bändchen. 

Endlich habe ich auch mal den Rautenstich ausprobiert. Oh wie geht das gut und so hat man auf Jersey wirklich eine super Naht, ohne verziehen und reißen. Ich liebe meine Pfaff!!!!!

Für die Füllung wurde ich ein kaputtes, ausrangiertes Stofftier von meinem Sohn geleert. Mir gefällt der Gedanke, dass solche Dinge irgendwie weiter genutzt werden und nicht nur im Müll landen.

Jetzt hoffe ich, der kleine Schnullertiger hat ganz viel Spaß damit und mag es, wenn er ein bisschen größer ist, mit dem Monsterchen zu kuscheln und knuddeln.

Bis bald!

Ursula

4 Gedanken zu „Monsterchen zur Geburt“

    1. Vielen Dank liebe Karin, das geht sicher mit Rapsfüllung…ich habe schon mal eines mit Kügelchen gefüllt und werde sicher auch mal mit Füllungen experimentieren. Es freut mich, wenn ich dich inspirieren konnte. 🙂

  1. Hallo Ursula,
    das monsterchen ist ja niedlich, und so eine süße Idee! Das merke ich mir – ich will auch noch für ein paar frische mamis und babies nähen.

    Lieber Gruß,
    Sonja

Oh, wie freue ich mich über einen Gedanken, ein Kommentar von dir. Vielen lieben Dank <3