Archiv der Kategorie: Allgemein

Oral-B Smart~Produkttest

Hallo liebe Mitleser,

heute darf ich euch über den Produkttest für die Oral-B Smart Zahnbürste berichten.

Ich hatte mich ja schon öfter bei ForMe für Produkte beworben, aber leider nie Glück gehabt. Da ich aber eine neue elektrische Zahnbürste gebraucht habe, kam mir dieser Test sehr recht. Und wirklich wahr, ich wurde ausgewählt. Die Freude und Neugier war wirklich groß. Schon einige Tage später brachte der Postbote das Päckchen.

Ausgepackt war schnell. Ich war echt positiv überrascht über das viele Zubehör. 3 Aufsätze, Handyhalter, Reiseetui….was will man mehr?

Foto Oral-B Webseite

Dann noch schnell aufladen, damit ich sie abends gleich ausprobieren kann. In der Zeit wollte ich die App aufs Handy installieren und sie mal so durchsehen. Das ging dann leider nicht. Also mein Huawei Smartphone verbindet sich nicht mit der Zahnbürste. Also einfach mal so Zähne putzen. War schon ein super sauberes Mundgefühl danach. Was ich toll finde ist, dass es einmal kurz surrt und man spürt es auch, dass jetzt Zeit ist für den nächsten Viertelabschnitt. Erst ist es zwar kurz ungewohnt, aber nach ein paar Mal putzen hat man sich daran gewöhnt.

Am nächsten Tag ist mir dann mein altes Samsung Handy eingefallen. Also habe ich das aktiviert, die App installiert und da klappte alles perfekt. Ich fand es einige Tage ganz interessant und witzig auf der App zu sehen, wie ich putze usw.. Dennoch bleibt das für mich eine Spielerei und da ich jedesmal mein altes Handy nur deshalb aufladen müßte, vergesse ich es zu oft und dann passt die Historie ja nicht. Aber mal zur Kontrolle ist es sicher nicht schlecht. Ob man sie dauerhaft verwenden möchte, ist sicher Geschmackssache.

Zuletzt habe ich noch den Akku richtig getestet und einige Tage ausgesteckt. Nach 4 Tagen ging die Zahnbürste immer noch ohne Probleme. Also kann ich sie beruhigt zum Kurzurlaub ohne Aufladestation mitnehmen. Mit dem dazugehörigen Reiseetui ist es dann auch sauber und hygienisch. Das freut mich ganz besonders, denn seit ich eine elektrische Zahnbürste benutze, fällt es mir sehr schwer mit einer normalen Bürste zu putzen.

Foto Oral-B Webseite

Mein Fazit also: Ich bin begeistert und kann sie nur weiter empfehlen. Danke liebes ForMe Team und danke an Oral-B, dass ich dieses tolle Produkt testen durfte.

Bis bald!

Ursula

Kleines Allerlei

Hallo liebe Mitleser,

Heute möchte ich euch einige kleine, verschiedene Dinge zeigen. Eines für sich, ist zu wenig für einen Beitrag, aber viele Kleinigkeiten ergeben ein ganzes.

Anfangen werde ich mit den neuesten Elfies und Ollis…da ich euch HIER schon gezeigt und erklärt habe, wie ich die mache gibt es nur ein Bild.

Diesmal in grün. Wieder jedes ein Einzelstück, keines gleicht dem anderen.

Da diese in meinem Vorratskorb landen und dort auf ihren Einsatz warten, zeige ich heute mal diesen Korb.

Hier warten doch noch einige Dinge auf ihren neuen Besitzer. Neben den Trösterchen gibt es da noch eine große Stifterolle, ein Eichhörnchen, ein Wäscheklammerbeutel, 2 Gemüsebeutel, der Bär und das ein wenig mißglückte Schäfchen. Manches brauche ich dann spontan für Geschenke oder aber es dürfen sich Familie und Freunde was daraus aussuchen. (Also ihr Lieben, einfach sagen, wenn ihr davon was haben möchtet )

Und nun zu diesem Wochenende! Gestern haben wir das Wetter ausgenutzt und unseren „Steingarten“ fertig zu machen und den Kräutergarten anzulegen.

Das ist er, unser Steingarten. Gefällt mir so ganz gut, nur für den Puppenwagen muss ich mir noch etwas einfallen lassen. Der sieht so leer aus. Habt ihr da vielleicht eine Idee?

Und da unser Kräutergarten. Mit Schneckenzaun und in Steine gepflanzt, hoffe ich dieses Jahr auf mehr Ernte. Letztes Jahr waren leider viel zu viele Schnecken am Werk und schneller als ich. Mein Schatz hat schöne Randsteine verlegt und sogar unsere Feuerschale hat nun ihren eigenen schönen Platz! Hat er das nicht toll gemacht? In die großen freien Flächen habe ich noch Ringelblumen und Wildblumen gesät, aber das dauert jetzt noch etwas bis man davon was sieht.

Nun fehlt nur noch die Gemüseecke und die Tomaten- und Pepperonipflanzen. Dann ist alles so, wie ich das haben wollte und das „normale“ Gärtnern kann beginnen.

So und nun zum letzten Teil für heute. Unser Sohn brauchte für die Schule eine Geldbörse aus Tetrapack. Bei Youtube gibt es  viele Videos dazu. Aber wie immer wollte unser Kleiner wieder  was anderes, als das, was alle haben.

Und wie sollte es auch anders sein…die Börse wurde mit Stoff beklebt.

Die Stoffe hat Sohnemann selber ausgesucht. Als Verschluss nahmen wir selbstklebenden Klettverschluss.

Wie gefällt euch unsere Umsetzung?

Hier noch ein Bild, dann ist aber gut.

Dem Besitzer gefällt es so und das ist ja die Hauptsache. Mal sehen, ob die Lehrerin das auch so sieht.

So das waren viele verschiedene Dinge, die ich in der letzten Zeit gemacht habe. Nachdem wir wieder eine Umstellung zu bewältigen hatten, kam sonst nicht viel dazu. Aber davon erzähle ich euch das nächste Mal und dann gibt es hoffentlich bald auch wieder mehr genähtes zu sehen.

Bis bald!

Ursula

Verlinkt mit: Weekend Wonderland

Talk, talk 2

Hallo liebe Mitleser,

Heute finde ich die Zeit für den 2. Teil. Diesmal geht es auch um die Skoliose bei unserem Jüngsten.

Wir müssen eigentlich selten zum Arzt, aber die letzte Zeit dafür etwas öfter. Erst hatte Junior einen Ausschlag, wir wissen nicht von was oder warum, aber die Creme vom Hautarzt hat geholfen und alles ist gut. Das waren dann schon mal 2 Termine. Erst beim Hausarzt und als das nichts half, zum Facharzt. Es war sicher nichts schlimmes, aber ich war die ganze Woche unsicher, weil keiner wußte was es ist. Danach mussten wir nochmal zum Arzt. Nur eine Kleinigkeit, aber so waren wir die letzten Wochen öfter beim Doktor, als sonst in einem Jahr.

Dann stand die Kontrolle beim Orthopäden an. Die Wirbelsäule ist immer noch krumm, aber weiterhin besser als am Anfang. Aber jetzt fängt vorne die Thoraxerhöhung an zu schmerzen. Deshalb gibt es wieder eine neue Runde Krankengymnastik. Das heißt, immer wieder Termine, aber die haben wir inzwischen schon überstanden. In 3 Monaten müssen wir wieder zur Kontrolle und da wird wahrscheinlich ein Röntgen gemacht.

Irgendwie macht mir jetzt die Thoraxerhöhung mehr Sorgen, aber ich denke positiv und hoffe, dass wir auch das bessern können.

Einige haben vielleicht mitbekommen, dass unser Sohn seit einem Jahr Ju-Jutsu macht. Auch wenn ich es nicht beweisen kann, mich vielleicht auch irre, so glaube ich doch, dass ihm das unter anderem bei der Skoliose hilft. Denn dass es so viel besser wurde, hat alle erstaunt. Das ist, glaube ich, nicht nur wegen der Krankengymnastik so. Hat da vielleicht jemand Erfahrung damit?

Facebook Freunde haben es vielleicht gesehen, unser Kleiner hatte letzten Sonntag seine erste Prüfung in Ju-Jutsu und darf jetzt den weißen Gürtel mit gelber Spitze tragen. Das war ein schönes Erlebnis für die Kinder. Alle waren ziemlich aufgeregt und dann soooo schön stolz. Natürlich waren auch wir Eltern stolz auf unsere Kinder, denn sie haben das wirklich ganz toll gemacht!

So das war es wieder für heute. Man merkt ich habe Urlaub und es kommen mehr Beiträge von mir.

Bis bald!

Ursula

Talk, talk 1

Hallo liebe Mitleser,

Heute möchte ich einfach mal so schreiben, was momentan so passiert und /oder mich bewegt. Da dieser Beitrag zu lang geworden wäre, habe ich ihn gesplittet und es wird in nächster Zeit mehrere solche geben. 
Wie ihr vielleicht gemerkt habt, gibt es seit November weniger Beiträge.Ich habe nämlich eine neue Arbeitsstelle angetreten und da war es vor allem am Anfang ziemlich stressig. So langsam spielt es sich ein, aber dennoch bleibt einfach weniger Zeit fürs nähen und bloggen. 

Deshalb habe ich mich am Anfang des Jahres dazu entschieden, leider nicht mehr als Stammtiger für KaRToFFeLTiGeR Probe zu nähen. Das mit den Terminen schaffe ich nicht und das wäre dann nicht fair. Aber momentan hat sie eh viel schöneres zu tun, was sie hier angekündigt hat. Ich freue mich für sie und wünsche ihr auch auf diesem Weg nochmal alles Gute. (sorry, das musste jetzt einfach sein )

Eigentlich hat mir das Probenähen immer grossen Spaß gemacht, aber da ich eben nicht immer so viel Zeit habe, kam ich kaum mehr dazu anderes zu machen. Die Stoffreste wurden anstatt weniger immer mehr. Jetzt werde ich mich wieder mehr meiner ToDo Liste widmen, nach und nach lange geplantes abarbeiten und Dinge aus meinen Büchern, Heften und gespeicherten Mustern nähen. Aber ich möchte mich bei Eva und den Mädels bedanken für die tolle Zeit.

Es ist wirklich erstaunlich wie sehr der Satz :“So viel Ideen und so wenig Zeit “ passt. Wie ist das bei euch so? Herrscht in eurem Kopf auch dieses kreative Chaos? 

Ich versuche, meine ToDo Liste kurz zu halten und so wie beim Kullaloo Buch, der Reihe nach meine Vorstellungen zu verwirklichen. Mittlerweile habe ich so viele Muster abgespeichert, so viele Hefte von Simply Nähen, einige Bücher und da möchte ich eben einiges daraus machen. 

Und damit ich das auch kann, mache ich für heute hier ein Ende!

Bis bald!

Ursula

Glücksmomente 15

Hallo liebe Mitleser,

Irgendwie ist momentan der Wurm drin und ich schaffe es nicht, den Beitrag am Montag zu schreiben. Gestern war ich noch zu einer Thermomix-Vorstellung eingeladen und dachte nicht, dass das so lange dauert. Aber so ist das eben öfter, deshalb gibt es die Glücksmomente auch diesmal erst am Dienstag.

Gerne könnt ihr die vorherigen Glücksmomente HIER nachlesen.

Glücksmomente

Und los gehts mit den 5 Glücksmomenten der letzten Woche:

  • Das letzte Mal im Freibad für dieses Jahr. Wir haben das schöne Wetter genutzt und diesmal war es für uns Eltern ein ruhiger Nachmittag, weil Sohnemann Freunde zum Spielen traf. Endlich traute er sich auch ohne Papa auf die Rutsche und konnte dann gar nicht genug davon bekommen.
  • Der Garten ist umgegraben! Mit dem Bagger war das kein Problem und jetzt noch düngen und nächstes Frühjahr neu anlegen. Darauf freue ich mich jetzt schon.
  • Den ersten Schultag gut überstanden. So ein Lehrerwechsel ist nicht immer einfach, aber der erste Tag war gut und die Freude groß, weil die ehemalige Klassenlehrerin wenigstens noch Mathe unterrichten wird. Das nennt man einen gelungenen Start.
  • Die Thermomixvorführung oder Erlebniskochen, wie man jetzt dazu sagt. Ich war noch nie bei so einem Abend und es gab wirklich viele leckere Sachen. Auch wenn ich mir keinen kaufen werde, weil der bei uns nicht genug genutzt würde, die gekochten Sachen schmeckten allesamt sehr, sehr gut.
  • Mein selbstkreierter „Gassischal ist gelungen. Es macht Spaß, wenn Ideen nicht nur im Kopf entstehen, sondern, wenn man sie auch umsetzen kann.

Das waren meine Glücksmomente der letzten Woche. Was habt ihr so alles erlebt?

Bis bald!

Ursula

Glücksmoment 14

Hallo liebe Mitleser,

ja ich weiß, heute ist schon Dienstag. Ich bin einen Tag zu spät dran. Leider ging es mir gestern abend nicht so gut und so mußten die Glücksmomente warten. Aber nun kommen sie doch noch:

Glücksmomente

  • Besuch von meiner besten Freundin samt Mann und Hund. Wir haben gegrillt, viel gequatscht und gelacht. Selbst die Hunde verstanden sich und so war es ein wunderbarer Tag.
  • Sehr gefreut haben wir uns auch, dass dann später noch das Töchterchen mit Freund dazu kam.
  • Einkauf mit Kind, Mann und Oma. Da waren wir in einem Supermarkt, den wir nicht wirklich oft besuchen. Hat wieder mal Spass gemacht durch die Reihen zu schlendern.
  • Meine Mama ist am Samstag ja wieder nach Hause gefahren und ich hatte ihr die Kopftüchlein und das Stirnband mitgegeben. Abends kam dann auch schon ein Foto mit der Kleinen und dem Kopftuch. Sowas freut mich immer sehr!
  • Wir bekamen als Vorweihnachtsfest ein neues Waffeleisen gesponsert. (Danke Mama! ) Jetzt freue ich mich auf die nächsten Waffeln, denn das neue Teil wird sicher bald getestet.

So das waren die 5 Glücksmomente der letzten Woche. Ihr wißt gar nicht, warum ich das mache? Dann schaut doch HIER nach. Alle Beiträge dieser Reihe könnt ihr euch natürlich auch gerne durchlesen.

Bis bald!

Ursula

Glücksmomente 11-12

Hallo liebe Mitleser,

heute ist es wieder so weit. Ich möchte euch die Glücksmomente der letzten Woche zeigen. Da ich aber letzte Woche Urlaub gemacht habe, gibt es heute gleich 2 mal 5 Glücksmomente.

Glücksmomente

Also fange ich einfach mit denen der vorletzten Woche an:

  • Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist das Latzhöschen doch rechtzeitig fertig geworden! Das hat mich besonders gefreut.
  • Nachdem ich dank Putzplan und der Hilfe von meinem Mann, alles fertig hatte für den Urlaub und danach, habe ich mir am Samstag ein langes, entspannendes Bad gegönnt.
  • Am Sonntag sind wir dann noch ins Schwimmbad und haben die Sonne genossen. So wurde Kraft getankt fürs Koffer packen und das ging diesmal wirklich schnell.
  • Abreise Richtung Tirol. Vorfreude auf die Verwandten ist ja auch sehr schön. Trotzdem, dass meinem Sohn beim Zug fahren wieder mal schlecht geworden ist (der Arme leidet leider sehr unter der Reisekrankheit), ging die Zeit schnell vorbei. Zum Glück schlief der Kleine die letzte Wegstrecke und alles war gut.
  • Ankunft!! Am Bahnhof wurden wir von den Eltern/Großeltern schon am Bahnsteig empfangen und dann gleich meine Tochter und den Enkel in den Arm nehmen dürfen!!!!!!!!!!!!!

Und gleich darauf folgend die 12. Glücksmomente.

  • Am Dienstag sah ich dann zum ersten Mal die kleine Annabelle. Ist doch etwas anderes so ein kleines Kindchen im Arm halten zu können, als nur auf dem Foto. Sie ist ja so süß und ein ganz freundliches, viel lachendes Mädchen.
  • Dienstagabend kam dann auch noch mein großer Sohn samt Freundin vorbei. So lange nicht mehr gesehen und total gefreut.
  • Überhaupt und in einem Glücksmoment zusammen gefasst, die vielen schönen Plauder- und Spielstunden mit meiner Tochter, ihrem Freund und dem Enkerl natürlich. Alle haben uns so herzlich verwöhnt! Es war eine wunderbare Zeit.
  • Juhuu, mein Mann kam Samstag früh nach, um uns abzuholen. Natürlich habe ich mich sehr gefreut, ihn nach den Tagen wieder zu sehen!
  • Samstagabend kam dann nochmal der Große mit Anhang vorbei und es wurde ein gemütlicher, fröhlicher Abend in der Familienrunde. Das hat so gut getan!!

So das war es schon wieder. Ihr könnt natürlich auch gerne die vorherigen Glücksmomente durchsehen.

Die nächsten 2 Wochen kann es hier noch etwas ruhiger sein, weil meine Mama zu Besuch ist und dann schauen wir mal, was der Herbst bringt. In diesem Sinne wünsche ich euch eine schöne Sommerwoche und sage:

Bis bald!!!!!!!!!!!!!!!

Ursula

Glücksmomente 9

Hallo liebe Mitleser,

heute bin ich etwas spät dran, aber hier kommen meine 5 Glücksmomente der letzten Woche. Die Teile 1-8 könnt ihr HIER nochmal nachlesen.

Glücksmomente

Eine Woch ist wirklich schnell vorbei und so starte ich einfach ohne viel Umschweife:

  • Am Mittwoch gab es Zeugnisse und wir sind wirklich ganz stolz auf unseren Sohnemann. Das Zeugnis ist super ausgefallen.
  • Freitags war dann das Abschlussgrillen vom Ju-Jutsu Verein. Töchterchen mit Freund gingen auch mit und es war wirklich schön. 
  • Die Mitbringsel für die Männer sind fertig. Da es mir ein paar Tage gesundheitlich nicht so gut ging, musste auch die Nähmaschine still stehen. Aber nun ist alles fertig und ich kann es euch morgen zeigen. Noch könnte ich alles schaffen, was ich mir vorgenommen habe, bevor ich nach Tirol fahre.
  • Meine beste und liabste Freundin ist auf den Hund gekommen. Ich freue mich einfach für sie und ihren Mann über ihr neues Familienmitglied.
  • Ein lieber Freund hatte letzte Woche Geburtstag. Er ist aber samt Frau ein paar Tage weggefahren und eigentlich dachten wir, dass sie erst am Sonntag zurück kommen. Aber dann kam am Samstag ein Anruf, dass sie schon zu Hause sind und haben uns zu Kaffee und Kuchen eingeladen. So hatten wir einen schönen gemütlichen Nachmittag.

So das waren sie schon wieder, die Glücksmomente. Wie war eure Woche? Hoffe ihr hattet viele schöne Augenblicke.

Bis morgen dann!!

Ursula

Merken

Glücksmomente 8

Hallo liebe Mitleser,

Es ist wieder mal Zeit für die Glücksmomente. Teil1-7 könnt ihr HIER nachlesen.

Nach den ganzen Ereignissen der letzten Tage ist es nicht ganz leicht, 5 Glücksmomente der Woche zu schreiben, aber vielleicht ist es ja sogar sehr gut, gerade in diesen Zeiten, die kleinen, schönen Momente nicht zu vergessen.

Glücksmomente

Und hier sind sie….meine ganz persönlichen 5 Glücksmomente der letzten Woche:

  • Die Vorhänge für das Näh-/Gästezimmer sind fertig! Beim zweiten Anlauf hat es geklappt. Nicht perfekt, aber für uns „perfektgenug“. Man glaubt nicht, wie schwierig es ist, bei Schrägen die Vorhänge anzupassen. Da keine Möglichkeit zur Befestigung ist, haben wir mit starkem Klettband gearbeitet. Da das auf der Hinterseite einen Klebestreifen hat, hat es natürlich die Nadel verklebt. Einfach Flüssigseife in ein Schüsselchen und mit einem Pinsel immer wieder die Nadel eingepinselt und so ging es! Danke meinem Schatz, für seine Ideengebung.
  • Am Samstag sind wir abends noch ganz spontan ins Kino gegangen. Meine Männer wollten „The big friendly Giant“ sehen. Der läuft hier aber nur abends in 3D. Trotzdem, dass die Kritiken nicht so toll waren, uns hat der Film sehr gut gefallen!
  • Der 1. Bloggeburtstag….wie schnell das Jahr vergangen ist und wie sehr man sich weiterentwickelt.Danke, für all die lieben Kommentare zum Geburtstag.
  • Meine Mama will eine Piratentasche!!!! Heute mit ihr telefoniert und sie hat es am Telefon bestätigt. Das freut mich total!!!!!!!!
  • Gestern habe ich die Mitbringsel für die Männer zugeschnitten und wieder mit den Stofffarben gespielt. Das macht mir einfach großen Spaß. Jetzt muß nur noch genäht werden.

Das war es dann auch schon für heute und ich sage:

Bis bald!

Ursula

Verlinkt mit: Montagsfreuden

Happy Birthday InaMaka

Hallo liebe Mitleser,

Wie schnell so ein Jahr doch vorbei ist! Seit einem Jahr gibt es inamaka.de nun schon. Und deshalb ist es heute einmal Zeit euch allen DANKE zu sagen. Danke, dass ihr immer wieder hier rein schaut, danke für eure lieben Kommentare. Danke sage ich auch allen auf Google+, für jedes liken und die dortigen Kommentare. Ich freue mich immer total, über eure Meinungen.
Ich werde aber jetzt keine Zahlen auflisten, weil ich mich zwar darüber freue,und auch gerne die Statistik ansehe, aber für viele andere ist das ja nicht so interessant, oder sind das Kinkerlitzchen.

Mit diesem Beitrag fing alles an. Erstaunlich, wie man sich im Lauf der Zeit doch verändert. Und es wird sich wahrscheinlich immer mal wieder ein bisschen was verändern, aber eines verspreche ich: Ich bleibe ich und würde mich freuen, wenn ihr weiter hier mitlesen würdet.

Hier noch ein paar Bilder dieses Jahres:

Leseknochen
Leseknochen

Utensilio Chiptasche

Leseknochen, Utensilios und kleine Täschchen gehen immer.

Babyset1 Kuschelsack1 Babygrün2 Babyset-1

Das war das Babynähfieber.

EichhoernchenFamilie1 Stiftebox9

Deko

KosmetikJason Kosmetiktasche-2 Arbeitstasche1

Ein paar Taschen entstanden auch.

MützeYanik1 MützeJason1 Muetze

Mützen in verschiedener Art.

Minion4 Flaschenherzen1 Gloria2 Benni1 Sandra2 Phillip1 Sami1 Mama1

Das waren alles Weihnachtsgeschenke.

Probe3 DSC_0041 Sola2 Sola6

Die große Freude beim Probenähen.

gr.Hase3 DSC_0206 Emilie1 DSC_0277 DSC_0282 DSC_0316 DSC_0909 DSC_0007 winken Beutel

Und diese Stücke wollten auch noch mal kurz gezeigt werden.

Das waren ein paar Eindrücke und Erinnerungen an das erste Jahr dieses Blogs. Wenn euch der kleine Überblick gefallen hat, dürft ihr gerne durch die Seiten stöbern und da und dort vielleicht Halt machen und genauer hinsehen.

In diesem Sinne sage ich euch nochmal herzlichen Dank und

Bis bald!

Ursula