Archiv der Kategorie: Erfahrungen

Oral-B Smart~Produkttest

Hallo liebe Mitleser,

heute darf ich euch über den Produkttest für die Oral-B Smart Zahnbürste berichten.

Ich hatte mich ja schon öfter bei ForMe für Produkte beworben, aber leider nie Glück gehabt. Da ich aber eine neue elektrische Zahnbürste gebraucht habe, kam mir dieser Test sehr recht. Und wirklich wahr, ich wurde ausgewählt. Die Freude und Neugier war wirklich groß. Schon einige Tage später brachte der Postbote das Päckchen.

Ausgepackt war schnell. Ich war echt positiv überrascht über das viele Zubehör. 3 Aufsätze, Handyhalter, Reiseetui….was will man mehr?

Foto Oral-B Webseite

Dann noch schnell aufladen, damit ich sie abends gleich ausprobieren kann. In der Zeit wollte ich die App aufs Handy installieren und sie mal so durchsehen. Das ging dann leider nicht. Also mein Huawei Smartphone verbindet sich nicht mit der Zahnbürste. Also einfach mal so Zähne putzen. War schon ein super sauberes Mundgefühl danach. Was ich toll finde ist, dass es einmal kurz surrt und man spürt es auch, dass jetzt Zeit ist für den nächsten Viertelabschnitt. Erst ist es zwar kurz ungewohnt, aber nach ein paar Mal putzen hat man sich daran gewöhnt.

Am nächsten Tag ist mir dann mein altes Samsung Handy eingefallen. Also habe ich das aktiviert, die App installiert und da klappte alles perfekt. Ich fand es einige Tage ganz interessant und witzig auf der App zu sehen, wie ich putze usw.. Dennoch bleibt das für mich eine Spielerei und da ich jedesmal mein altes Handy nur deshalb aufladen müßte, vergesse ich es zu oft und dann passt die Historie ja nicht. Aber mal zur Kontrolle ist es sicher nicht schlecht. Ob man sie dauerhaft verwenden möchte, ist sicher Geschmackssache.

Zuletzt habe ich noch den Akku richtig getestet und einige Tage ausgesteckt. Nach 4 Tagen ging die Zahnbürste immer noch ohne Probleme. Also kann ich sie beruhigt zum Kurzurlaub ohne Aufladestation mitnehmen. Mit dem dazugehörigen Reiseetui ist es dann auch sauber und hygienisch. Das freut mich ganz besonders, denn seit ich eine elektrische Zahnbürste benutze, fällt es mir sehr schwer mit einer normalen Bürste zu putzen.

Foto Oral-B Webseite

Mein Fazit also: Ich bin begeistert und kann sie nur weiter empfehlen. Danke liebes ForMe Team und danke an Oral-B, dass ich dieses tolle Produkt testen durfte.

Bis bald!

Ursula

Stoffoutlet

Hallo liebe Mitleser,

so heute erzähle ich euch ein bisschen von meinem Einkauf im Stoffoutlet Zollernalb . Das erste Erfreuliche war, dass die Fahrt schneller und einfacher war, als ich gedacht hatte. Schon bei der Hinfahrt habe ich dann beschlossen, sollte das Angebot dort gut sein, werde ich in Zukunft öfter da hin fahren. Ich bestelle ja schon gerne online, aber es ist doch etwas anderes, die Stoffe auch zu fühlen.

Jetzt zeige ich euch aber mal meine Ausbeute:

StoffeIch hatte mir zu Hause ja aufgeschrieben, was ich brauche, denn sonst wäre ich schon wieder überfordert gewesen. So viele Stoffe und einer schöner, als der andere und, und, ach und überhaupt. Nein, ich war wirklich positiv überrascht wie viel Auswahl es gibt und alles war ordentlich eingeräumt. Es hat mir so viel Spass gemacht die Reihen durchzulaufen und zu sehen und zu fühlen.

Der gelbe Stoff soll zum Vorhang im Näh-/Gästezimmer werden, damit es meine Mama, wenn sie dann zu Besuch ist, dann auch gemütlich hat. Von dem blauen möchte ich mir eine Wohlfühlhose nähen. Da habe ich dann etwas mehr genommen, weil leider in der Anleitung nichts über den Stoffverbrauch steht. Dazu noch Bündchenstoff. Und die zwei Jerseystoffe mussten einfach sein.

Federn PfeileIch hatte mir vorgenommen 2 Jerseystoffe mitzunehmen, da ich davon ja nicht mehr viel habe. Und als ich den mit den Federn gesehen habe…also der mußte einfach mit. Das ist doch genau meins. Dann sah ich noch den mit den Pfeilen und war hin und weg. Also habe ich mir die zwei gekauft und bin schon gespannt, was ich daraus mache.

Wie gefallen euch meine Stoffe? Was würdet ihr aus den zwei Jerseystoffen nähen?

Noch ein paar Worte zum Shop. Die Verkäuferin war mir sofort sympathisch und man kann in Ruhe durchschauen und wenn man Hilfe bräuchte, würde sie sicher zur Stelle sein. Da ich mich gleich als Kundin eintragen ließ, bekam ich sofort einen Rabatt von 5%. So etwas finde ich persönlich sehr kundenfreundlich und bei jedem Einkauf Ermäßigung zu erhalten ist ja auch nicht schlecht.

Für schnell Entschlossene möchte ich noch erwähnen, dass morgen Tag der offenen Tür ist und ab 10 Uhr geöffnet. Es gibt einiges an Unterhaltung und 10% Ermäßigung auf alles, ausser Schnitte. Also wenn du nicht all zu weit weg wohnst und morgen noch nichts vor hast, kannst du es dir ja überlegen.

Da ich aber erst gestern da war und jetzt wieder eingedeckt bin, werde ich nicht hinfahren. Aber spätestens wenn meine Mama Ende August hier ist, werden wir einen Ausflug ins Stoffoutlet Zollernalb machen. Denn liebe Mama, Wolle gibt es da auch.

Damit sage ich Bis bald!

Ursula

Blogvorstellung Teil 7

Hallo liebe Mitleser,

heute möchte ich euch insgesamt 3 Blogs vorstellen. Diesmal 3, weil es unter anderem Produkttestseiten sind und ich da die Beiträge nicht so zeigen möchte, wie bei den anderen Blogs. Aber ich möchte sie doch auch hier zeigen, weil ich ihnen schon lange folge und da auch schon Anregungen gefunden habe.
Als erstes Gittis Test Blog . Auch ihr folge ich schon seit blog.de Zeiten. Irgendwie mag ich, wie sie die Dinge beschreibt und habe mir da auch schon Tipps geholt. Gerade, wenn ich am zweifeln bin, ob dies oder jenes Produkt was für mich wäre, lese ich gerne solche Testberichte. Schaut doch einfach mal bei Gitti rein, ich bin gespannt, ob auch euch ihr Schreibstil Freude macht. 🙂
Wo ich auch gerne vorbei schaue ist bei Testfrosch . Sie erklärt meist knapp und gut, wie die jeweiligen Produkte sind, zeigt aber auch öfter Dinge, die sie selbst gebastelt, gehäkelt oder gestrickt hat. So ist es ein schöner Mix und ich besuche auch sie gerne und oft. 🙂
Als letztes möchte ich noch Pamelopee .
Sie testet auch gerne und oft Produkte und stellt sie vor, was sie sehr gut macht. Aber sie ist auch sehr kreativ und zeigt auch Rezepte.

Auch Näh und Bastelanleitungen zeigt sie uns.

Ausserdem „veranstaltet“ sie zwei Linkpartys, wo man entweder seine Werke vorstellen kann oder viele Ideen sammeln kann.
Crealopee für den jeweiligen Monat und Back to School .

Nun wünsche ich euch viel Spass beim Stöbern.

Dies ist die letzte Blogvorstellung für eine Zeitlang. Die Reihe geht sozusagen in Sommerpause. Ab Herbst möchte ich dann wieder einige Blogs vorstellen, wenn ihr möchtet. Aber erst möchte ich noch einige öfter besuchen, um ein genaues Bild über diese Blogs zu bekommen.

Blogvorstellung Teil 5

Hallo liebe Mitleser,

Oh ja es ist schon wieder Mittwoch und ein weiterer Lieblingsblog folgt. Die ersten vier Teile findet ihr HIER .
Heute möchte ich mit euch gerne fuchsgestreift besuchen.
Der Blog wird von 2 Mädels mit dem Namen Franziska betrieben und deshalb nennen sie sich F1 und F2. Beide schreiben so herrlich, herzlich, lustig und froh, dass es einfach Spass macht ihre Beiträge zu lesen. 🙂
Ein Schwerpunkt ist sicher das Nähen und es werden wunderbare Sachen gezaubert. Vor allem Pippa, die Kleine von F2 wird so toll eingekleidet. Ich freue mich immer über die Bilder. 🙂

Natürlich gibt es noch viel mehr Näharbeiten zu sehen.

oder

Was ich ganz toll finde, ist, dass auch sie zugeben, dass manchmal nicht alles so funktioniert, wie man es möchte oder sein soll und deshalb hatten sie eine Superidee.
Wenn man Instagram hat kann man für solche Werke #PerfektGenug nutzen und das stimmt auch so oder????? Es muss nicht alles immer genau nach Plan sein, aber weil es mit Liebe genäht wurde und passt ist es doch perfekt, perfekt genug für uns auf alle Fälle. 🙂

Ausserdem gibt es Beiträge zu DIY

Rezepte

oder einfach Geschichten aus dem ganz normalen Leben
.

Ihr seht, wieder ein vielseitiger schöner Blog, wo man gerne stöbert. Ich hoffe, euch gefällt fuchsgestreift auch so gut wie mir und der kleine Rundgang hat euch Spass gemacht.

Nächste Woche geht es dann weiter mit dieser Reihe. 🙂

Loewenzahn und Gaensebluemchen

Hallo liebe Mitleser,

da es am Samstag nicht geregnet hat und die Wiesen trocken waren, habe ich mich schnell entschlossen dieses Wochenende doch noch Löwenzahnhonig und Gänseblümchen-Löwenzahnhonig zu machen.
Irgendwie hat es mir total Spass gemacht, die Blüten zu „ernten“. Am Anfang half auch unser Sohnemann mit, aber der hatte bald keine Lust mehr und ging zurück ins Haus. 😀

Das Rezept für den Löwenzahnhonig habe ich von HIER und das mit Gänseblümchen von HIER .
Da der Honig vom letzten Jahr zu flüssig geworden ist, habe ich alles dieses Mal sehr lange köcheln lassen. Der mit Löwenzahn alleine scheint jetzt auch etwas fester zu sein, aber wirklich sagen, kann ich das erst nachdem alles ganz abgekühlt ist. Bin auf morgen gespannt! Der mit den Gänseblümchen ist meiner Ansicht nach etwas flüssiger, aber auch hier warte ich mal bis morgen ab. Die Gänseblümchen landeten dieses Jahr zum ersten Mal in einen Topf, aber als ich das Rezept sah, wollte ich es unbedingt probieren. Obwohl….es kostet schon bisschen Überwindung da einfach die Köpfchen abzureissen. 😉
Beim Testen der Festigkeit habe ich natürlich auch eine Kostprobe genommen und geschmacklich scheint er wirklich lecker zu sein. Vor Kurzem habe ich gelesen, dass diese Art von Honig immer etwas flüssiger ist, als Bienenhonig. Er kann natürlich auch auf einem Brot gegessen werden (das ist eine klebrige Sache! 🙂 ), aber wird hauptsächlich zum Süssen von Tee und beim Backen verwendet. Soweit so gut. Wußte ich ja schon von letztem Jahr. Aber dann habe ich vor Kurzem gelesen, dass man den Honig auch mit Mineralwasser und Zitrone mischen kann, was im Sommer ein sehr erfrischendes Getränk wäre. Das muss ich ausprobieren! Wenn das schmeckt, dann muß ich nächstes Jahr mehr von dem Löwenzahn köpfen. 😀
DSC_0001
Wie ihr auf den Bildern seht, sind viele verschiedene Gläser zum Einsatz gekommen. Fast hätte mein Vorrat nicht gereicht, weil ich vor dem Umzug einiges aussortiert hatte….heute hätte ich das fast bereut. 😉
DSC_0005
DSC_0006

Auf jeden Fall macht mir sowas Spass und werde ich sicher wieder machen. Vielleicht probiere ich dieses Jahr auch einige Rezepte mit Lavendel aus. Da habe ich auch einige interessante Rezepte bei ichkoche.at gefunden.

Verlinkt mit: WeeKeNDWoNDeRLaND

Blogvorstellung Teil 4

Hallo liebe Mitleser,

Ja heute ist es wieder soweit. Ich stelle euch einen weiteren Lieblingsblog vor.
Diesmal besuchen wir Susanna von unddannkamIrma .
Irgendwann bin ich auf google+ auf diese Seite gestossen und direkt da geblieben. Obwohl sie sich Anfängerin nennt, entstehen so schöne Sachen und hat sie einfach tolle Ideen, die sie umsetzt und dann uns allen zeigt.
Ich fange mal mit den Häschentaschen an:

Und etwas das mich total begeistert hat, ist ihr Monster Mensch ärgere dich nicht.

Das ist doch einfach nur spitze, oder?

Aber man findet bei ihr viel mehr, als nur Nähereien.
Rezepte

Geschichten aus dem ganz normalen Leben

Karten

und noch vieles mehr.

Ich mag es einfach, bei ihr vorbei zu schauen und zu lesen, was es Neues gibt. Es ist alles so herrlich normal. Da darf auch mal der Fototermin mit den Kindern nicht so laufen, wie geplant, weil die Mädels Kinder bleiben dürfen. Schöööööön!

Als letztes möchte ich euch noch einen Beitrag zeigen, der mich auch sehr anspricht. Das möchte ich unbedingt nachnähen.

Die sind doch einfach zum knuddeln, oder?

So das war es, denn ihr sollt euch ja auch selbst ein Bild von Susannas Blog machen können.

Nächste Woche gibt es dann schon den Teil 5. Ein paar habe ich noch. lach

Gefrago

Hallo liebe Mitleser,

Letztens hatte ich etwas bestellt und meist kann man dann ja noch Gutscheine als Dankeschön erhalten. Ich habe mir das durchgesehen und bin auf das Testpaket von Gefrago gestoßen. Kurzentschlossen bestellt und wirklich, ein paar Tage später war das Paket hier.
Bevor ich euch darüber berichte, wollte ich aber doch wissen, wie die Produkte unseren Geschmack treffen.
Erst mal der Inhalt:
DSC_0265
DSC_0267
1 Mal Sosse zum Braten
1 Mal Sauce Bolognese
1 Portion Gemüsesuppe
2 Mal Salatwürze
1 Mal Tomaten Mozzarella Würze
1 Dose Suppenpulver

Alles in allem eine schöne Auswahl, für ein gratis Testpaket.

Die Salatwürze, die Sosse zum Braten und das Suppenpulver habe ich schon probiert. Für uns könnte alles etwas würziger sein, aber wir würzen so oder so immer noch dazu und so ging es.

Mein Resümee: Man kann es gerne mal ausprobieren, allerdings werde ich meine üblichen Würzen nachkaufen, da diese einfach würziger sind und das mehr unseren Geschmack trifft. Was ich allerdings sehr positiv sagen muss, ist, dass ich jetzt nicht mit Werbung von Gefrago zugespammt werde. Da hatte ich nämlich so meine Befürchtungen und deshalb immer gezögert, so ein Paket anzufordern.

Vielleicht schaue ich jetzt öfter, was es für Dankesangebote bei Bestellungen gibt. Habt ihr schon mal so ein Angebot in Anspruch genommen?

Blogvorstellung Teil 2

Hallo liebe Mitleser,

Heute ist es soweit, ich stelle euch einen weiteren Lieblingsblog vor. Letzte Woche war es ja KaRTOFFeLTiGeR und dieses Mal zeige ich euch Zwergstücke von Anna.
Aufmerksam auf ihren Blog wurde ich durch das Ebook zum Zwergsäckli . Das gefiel mir so gut und seitdem besuche ich Annas Blog regelmäßig. Ich hatte ja damals ihre Anleitung gleich umgeändert für eine Kosmetiktasche . Darauf kam von ihr so ein nettes Kommentar, das mich sehr gefreut hat.
Kosmetiktasche-2
Natürlich schreibt auch sie viel übers Nähen und hat vor kurzem wieder ein neues Ebook veröffentlicht. Das Geldstück. Ich finde es sehr gelungen und habe den Schnitt bei einer Verlosung gewonnen. Nun muss ich nur noch die Zeit finden, denn das möchte ich unbedingt auch nähen. Seht selbst:

Erhältlich ist dieses Ebook auf ihrem neuen Dawanda Shop .
Auf Annas Blog findest du viel Genähtes, Anleitungen, Tipps und Tricks.
Mir gefallen auch ihre Beiträge zum Zentangel. Auch wenn ich dafür kein Händchen habe, sehe ich mir das gerne an.

Sie arbeitet auch gerne mit dem Plotter und zeigt hier, ihre Kreativität.

Ausserdem belegt sie einen Fotokurs und läßt uns an ihren entstandenen Bildern teilhaben. Ebenso kann da mal ein tolles Rezept entdeckt werden.

Ihr seht, von allem etwas. Das ganz normale Leben eben. Ich mag ihren Schreibstil, ihre Anleitungen, ihre Ideen und auch ihre Ebooks. Ein Besuch bei ihr lohnt sich. 🙂

Mal sehen, welchen Blog ich euch nächste Woche vorstelle…..

Duft fürs Haus

Hallo liebe Mitleser,

heute möchte ich euch einmal von meiner Erfahrung mit Airwick Pure erzählen.
Wir verwenden ab und an in bestimmten Räumen einen Duftspray. Sie wurden aber immer sparsam eingesetzt, weil es mich vorallem so stört, dass man dann diesen nassen Film auf den Fliesen sieht. Auch wegen der Haustiere sind wir da etwas vorsichtig. Dann sah ich die Werbung von Airwick Pure. Wie immer war ich schon sehr misstrauisch. Ein Duftspray, der ohne diesen Tröpfchenregen ist?????
Dennoch wollte ich es dann ausprobieren und habe kurzerhand die Düfte Frühlingsfrische und Kirschblütenzauber gekauft. Und ich bin wirklich positiv überrrascht worden. Kein feuchter Nebel und ein, für uns, angenehmer Duft. Ich habe bub im Internet gesehen, dass es den Spray auch als Belebende Orange gibt, aber leider nicht bei unserem Geschäft. Da werde ich mich aber auch noch umsehen, denn eigentlich mögen wir so Zitrusgerüche.
Erst dachte ich, dass man nicht lange damit auskommt, aber da man wirklich nur einmal kurz sprayen muss, um das Dufterlebnis zu haben, reicht es sehr lange aus.
Dies ist ein Produkt, das ich sicher nachkaufen werde und empfehlen kann.
Kennt ihr das Airwick Pure auch und was sind eure Erfahrungen damit?
AirWickFMRef_Pure_Front copy

Das war jetzt einmal ein ganz anderer Beitrag, aber ich wollte ja schon von Anfang an, auch immer wieder über solche oder ähnliche Erfahrungen schreiben. Ob positiv oder negativ. 😉

Blogvorstellung Teil 1

Hallo liebe Mitleser,

Ich habe mir jetzt vorgenommen, euch jede Woche einen meiner Lieblingsblogs vorzustellen.
Den Anfang macht eine ganz liebe Bloggerin, die mir sehr ans Herz gewachsen ist.
Wer meinen Blog verfolgt, ahnt es vielleicht schon……Ja es ist
EvA von KaRTOFFeLTiGeR .

Ihr werdet lachen, aber aufgefallen ist mir EvA durch ihre so ehrliche Art zu schreiben. Auch mal Fehler zuzugeben, auch mal dazu stehen, dass etwas nicht so toll geklappt hat. Und ich kann sagen, auch bei näherem Kontakt bleibt dieses Gefühl, hier eine ehrliche, liebe Person „kennengelernt“ zu haben.
Beim Tigerchen geht es natürlich viel um das Nähen, sie hat tolle Freebooks und Tutorials
auf ihrem Blog. Sehr gefreut habe ich mich damals, als ich für sie das PauLi probenähen durfte. Ihr erinnert euch??
Probe3
Ausser über das Nähen, kann man da auch Bastelarbeiten
Kochrezepte

und ab und an auch einfach nur Geschichten ums wahre Leben lesen.

Jeden Freitag veröffentlicht sie auf Youtube ein Video und ich freue mich jedes Mal darauf.

Wie ihr seht bin ich ganz und gar vernarrt in das Tigerchen . 😀
Stöbert doch mal bei ihr rum und seht selbst.

Ausserdem hat sie seit kurzer Zeit einen eigenen Shop . Auch da lohnt es sich reinzusehen.

Nächsten Mittwoch gibt es dann die nächste Vorstellung. Ihr dürft gespannt sein. 🙂

Verlinkt mit: Mittwochs mag ich