Schlagwort-Archive: Gedanken

Glücksmomente 3

Hallo liebe Mitleser,

Ich habe mir ja vorgenommen euch jeden Montag meine 5 Glücksmomente der letzten Woche zu zeigen. Wenn ihr wissen wollt, warum, wieso, weshalb und was ist das eigentlich?, dürft ihr gerne HIER nochmal nachlesen.

Glücksmomente

Dann starte ich wieder einfach mit meinen  5 Glücksmomenten dieser Woche:

  • Die erste „Sola“ ist fertig und nachdem ich erst wegen dem Stoff gezweifelt habe, bin ich dann doch sehr glücklich damit. Vorallem ging das Nähen super gut und auch wenn das Probenähen noch nicht fertig ist, weiß ich schon jetzt, dass es ein Super Schnitt wird.
  • Eigentlich war es dieses Mal gar nicht so einfach mit den Glücksmomenten, da das Leben zur Zeit wieder etwas verrückt spielt. Deshalb war es für mich schon ein Glücksmoment, dass mein Mann schneller als erst gedacht einen MRT Termin bekam. Somit war klar was los ist und wie behandelt werden muss. 
  • Dann mußten wir am Freitag Nachmittag in die BG Klinik zur Untersuchung. Da war in all dem Trubel und stundenlanger Warterei mein dritter Glücksmoment. Denn unser Sohnemann war so was von brav und ruhig, dass es wirklich eine Freude war. Klar ist er schon 8 Jahre alt, aber über 4 Stunden in einer Klinik zu warten und zu warten, fällt sogar den Erwachsenen schwer und so hat er uns den Nachmittag wirklich erleichtert.
  • Jetzt aber wieder weg von den Krankheiten….heute konnte unser Sohn die erste eigene Erdbeere naschen. Weil es bis jetzt so wenig Sonne gab, hat es ein bisschen gedauert, aber nun scheinen die Erdbeeren endlich reif werden zu wollen.
  • Und dann war da noch der kleine Einkaufsbummel nur mit Mann. 2 Stunden in Ruhe durch die Geschäfte….war auch mal ganz schön, so zu zweit und ganz entspannt.

So das waren meine 5 Glücksmomente der letzten Woche. Wie gesagt, diesmal war es etwas schwerer, aber wie man sieht, gibt es bei allem auch doch kleine Momente, die schön sind. Und keine Sorge, mein Mann wird wieder gesund werden und nächste Woche ist hoffentlich die OP und das Schlimmste schon hinter uns. Ich werde euch sicher am Montag was dazu berichten.

Aber es wird die nächste Zeit, so wie letzte Woche eventuell ein bisschen ruhiger, weil ich einfach nicht die Zeit und Ruhe zum Schreiben habe.

Bis bald!!!!

Ursula

Gedanken

Die schwere Zeit….gerade noch so glücklich, gerade noch so viel Liebe und dann….dann bist du weg, von einer Sekunde zur anderen…keine Chance mehr…nie mehr geniessen, wie du mich ansiehst…unvergessen dieser Blick, Blicke voller Liebe und Zärtlichkeit…alles weg…alle Träume, alle Ziele..den Boden unter den Füßen verloren…nur noch Verzweiflung, nur noch Trauer…falschen Menschen vertraut, falsche Wege gegangen…alles aus Angst, allein, einsam zu sein….keine Tränen zeigen, Trauer und Schmerz überlächeln und doch ist da nur ein schwarzes Loch…es sind Menschen da, die dich lieben, die dich halten wollen und doch kannst du nicht zeigen, wie schwach du bist..du gehst weiter, viele Irrwege…nur nicht nachdenken, denken weckt den Schmerz, denken bedeutet nur die Frage nach dem Warum…dann eine Kehrtwende…du kehrst um, um wieder du selbst zu werden…da sind sie, die Arme die dich halten…die dir helfen, dich stützen…auf einmal kommt die Liebe wieder, du fängst an zu vertrauen, wieder glücklich zu sein…wieder ein Rückschlag…aber sie bleiben, die guten Arme…sie helfen, sie glauben an dich, sie lieben dich…ohne Wenn und Aber….du lernst wieder zu lieben…lieben ohne schlechtes Gewissen…du lernst wieder zu leben, nicht nur zu existieren…du kannst wieder lachen…und immer sind sie bei dir….auch wenn die Angst kommt, wieder alles zu verlieren…sie sind da…sie bleiben da…sie lieben dich…und du liebst sie…zwei Herzen schlagen in meiner Brust, aber das ist gut so…das eine unvergessen, immer geliebt….das andere im Hier und Jetzt, immer geliebt…das Leben ist wieder schön…Pläne, Träume, Ziele, alles wieder hier…du LEBST und du LIEBST….du bist nach all den falschen Wegen wieder am richtigen Pfad gelandet…und immer sind sie da….diese Arme, die dich halten und stärken…die Erinnerungen bleiben, manchmal kommt der Schmerz, manchmal will die Angst hochkommen, aber dann ein Blick, eine Geste und du weißt, du bist angekommen….weiter leben, weiter lieben….und einfach Du sein, mit all deinen Schwächen und Stärken…