Schlagwort-Archive: Spitze

Probenähen „Sola“ der Teaser

Hallo liebe Mitleser,

ich habe euch ja versprochen, heute einige Teaser zum Probenähen für das Shirt „Sola“ von KaRToFFeLTiGeR zu zeigen.

Da ich dieses Mal aus Zeit- und Materialgründen nur 2 Stück nähen konnte, gibt es jetzt eben nur einen Blick durchs Schlüsselloch und das fertige Shirt seht ihr dann, wenn das Ebook veröffentlicht wird. Das dauert noch ein paar Tage, aber ihr dürft euch da wieder wirklich auf einen tollen Schnitt freuen. Ich liebe ihn auf jeden Fall schon jetzt.

KnopfleisteDiesmal habe ich die Fakeknopfleiste mit Spitze gemacht und das sieht fertig wirklich gut aus…lasst euch überraschen.

Rücken VorderteilIch war ja schon fast am verzweifeln, weil mir einfach die Zeit gefehlt hat zum Stoffoutlet Zollernalb zu fahren um neue Stoffe zu kaufen. Dann ist mir eingefallen, daß ich vor einiger Zeit bei Farbenmix einen Beitrag gesehen habe. Da wurden einfach Jerseyreste zusammengenäht und dann ganz normal zugeschnitten. Das war zwar für Kinderkleidung, aber ich dachte einfach, dass das so auch gehen könnte. Also die Reststücke in schwarz, blau und weiß zusammengenäht zu einem großen Stoffstück und zugeschnitten. Ich bin begeistert! Das funktioniert wirklich super und passt für das Shirt sehr gut.

mit Spitze

 

Die blaue Spitze aus dem Fundus meiner Mutter brauchte ich dann auch nochmal. Aber wie und wo zeige ich euch dann, wenn ich das fertige Stück zeige. Ich bin soooooo glücklich, weil das alles so gut geklappt hat und kann es kaum erwarten, euch meine „Sola“ zu zeigen.

Auch zum Schnitt selber möchte ich euch erst bei der Veröffentlichung mehr erzählen. Ein bisschen Spannung darf ja gerne sein!

Gerade bin ich total happy, denn heute habe ich es geschafft und war vorhin im Stoffoutlet Zollernalb. Gefunden habe ich auch alles, was ich wollte. Und deshalb werde ich euch morgen von meinem Besuch dort und den Einkäufen erzählen.

Bis morgen dann!!!

Ursula

Verlinkt mit: WeeKeNDWoNDeRLaND 

Arbeitshosen mit Spitze

Hallo liebe Mitleser,
Wie ja schon gestern angekündigt, habe ich es endlich geschafft meine Arbeitshosen zu flicken. Irgendwie schaffe ich es immer, dass das die Hosen auf Kniehöhe, vorwiegend rechts, reissen. Kennt ihr das auch? 🙂
Die eine Hose habe ich dann versucht vor einiger Zeit zu flicken, aber das hat mir nicht gefallen und hielt auch gerade mal 2 Stunden aus. Also mußte ich mir was einfallen lassen. Bei Pinterest sah ich dann ein Bild mit Spitze eingenäht und so habe ich mich ans Werk gemacht. Erst die Aussennähte ein Stück aufgemacht, weil sonst kann man die schmalen Hosenbeine nicht unter der Maschine drehen. Dann ein Stück Jeansstoff aus einer alten Hose ausgeschnitten, etwas größer als der Riss. Danach noch ein Stück Spitze…ich gebe es zu, bei mir waren es Reste von den Gardinen. Dieses Spitzenstück habe ich dann mit Stylefix am Stoffflecken fixiert, dann links über den Riss gesteckt. Auf rechts gedreht und den Schlitz noch ein bisschen „zugeschnitten“. Jetzt nur noch 2 oder 5 mal umrundet, Seitennaht wieder geschlossen und fertig. Ging total einfach und ich kann die Hosen wieder zum Arbeiten anziehen. Nun hoffe ich nur, das hält einige Zeit.
HoseSpitz2
HoseSpitze1
Für die Arbeitshosen ist das mit den Gardinenresten ok und so wird alles verwertet und wenig einfach weggeworfen. 🙂
Ich muss sagen, angezogen sieht das ganz gut aus.

Und weil ich mich darüber so freue, darf dieser Beitrag zu Montagsfreuden von der lieben Anna. 🙂 Endlich schaffe ich es wieder einmal dahin.